Musik

Tiroler Festspiele Erl warten mit neuem Gitarrenfestival auf

Die Tiroler Festspiele Erl warten im Sommer nun auch mit einem Gitarrenfestival auf. Vom 1. bis zum 3. August soll das erste internationale Gitarrenfestival "La Guitarra Erl" unter der Federführung von Julia Malischnig über die Bühne gehen. Malischnig war mit ihren Konzerten unter dem Titel "Una noche de guitarra" bereits zu einem Fixpunkt der Sommerfestspiele geworden.

Alle Liebhaber der Genres Klassik, Jazz, Flamenco und World Music sollen auf ihre Kosten kommen, teilten die Verantwortlichen am Donnerstag mit. Am ersten Abend werden der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete mexikanische Gitarrist Cecilio Perera sowie das Quartett "Acies" unter dem Motto "Cuerdas emocionantes" - atemberaubende Saiten - auftreten.

Am zweiten Abend wird Aniellos Desiderios "Quartetto Furioso" eine Musikauswahl unter dem Motto "Die acht Jahreszeiten - Vivaldi meets Piazzolla" präsentieren, hieß es. Und zum Finale gibt am dritten Tag Vicente Amigo mit seinem Ensemble, bestehend aus Gitarre, Bass, Percussion, Gesang und Tanz eine Hommage an Paco de Lucia zum Besten. Abgerundet wird der Abend durch den Flamenco-Tänzer El Chorro. Die Sommersaison der Tiroler Festspiele startet indes bereits am 4. Juli und dauert bis zum 28. Juli.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:03 auf https://www.sn.at/kultur/musik/tiroler-festspiele-erl-warten-mit-neuem-gitarrenfestival-auf-69317668

Kommentare

Schlagzeilen