Musik

Wem fällt der goldene Apfel zu?

Ein legendäres Bühnenspektakel mit Luftballett und Meeresgewitter wird digital nachvollziehbar.

Ein Bühnenbild von Lodovico Burnacini für Antonio Cestis „Il pomo d'oro“. SN/önb
Ein Bühnenbild von Lodovico Burnacini für Antonio Cestis „Il pomo d'oro“.

Haben dermaßen viele Wolken auf einer Bühne Platz? Ob eines der größten Spektakel der Operngeschichte tatsächlich in so bauschige Wolken gehüllt gewesen sei, wie es Bühnenbildner Lodovico Ottavio Burnacini im Kupferstich dargestellt habe, sei strittig, berichtet Benedikt Lodes, Direktor der Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. In deren Prunksaal wird ein Publikumswunsch erfüllt: Ein Textbuch und die Partitur dieser legendären Aufführung von "Il pomo d'oro" werden ausgestellt.

Doch weil Lockdown ist, werden diese außergewöhnlichen Exponate nun online vorstellte: heute, Dienstag, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2022 um 06:25 auf https://www.sn.at/kultur/musik/wem-faellt-der-goldene-apfel-zu-113254972