Musik

"West Side Story" in Mörbisch: Am Neusiedler See kämpfen die Immigrantenkinder

Mit Leonard Bernsteins Musical "West Side Story" wurden die Seefestspiele Mörbisch eröffnet.

Die Jugendlichen sind vollgepumpt mit Vorurteilen, die bis zum Hass führen und letztendlich zum Messerkampf mit Todesfolgen. Und alle haben Migrationshintergrund, die einen sind noch nicht lange hier und treffen auf Zuwandererkinder der zweiten Generation, "Eingeborene" sozusagen. Den Kampf der Jugendgangs um die Macht im armseligen Viertel von New York hat Leonard Bernstein mit einem "Romeo und Julia"-Motiv verknüpft, denn mittendrin gibt es ein Liebespaar, das die kulturellen Grenzen überwinden könnte. "West Side Story" ist eines der bedeutendsten Musicals, und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:45 auf https://www.sn.at/kultur/musik/west-side-story-in-moerbisch-am-neusiedler-see-kaempfen-die-immigrantenkinder-106360747