Kultur

Muti eröffnet Feierlichkeiten zum 150. Geburtstag Toscaninis

Riccardo Muti eröffnet im Teatro Regio von Parma die Feierlichkeiten zum 150. Geburtstag des italienischen Dirigenten Arturo Toscanini. Zahlreiche Veranstaltungen sind in den nächsten Wochen in Parma, der Heimatstadt des legendären Maestro, geplant, der 1957 in New York verstarb.

Im Teatro Regio beteiligt sich Muti am Samstag an einer Debatte mit dem Toscanini-Biografen Harvey Sachs, der mehrere Werke über den Dirigenten aus Parma veröffentlicht hat. "Es ist eine Ehre, dass Muti die Feierlichkeiten im unseren Theater eröffnet. Zwischen Muti und Toscanini besteht eine enge musikalische und kulturelle Beziehung. Muti ist der wahre Erbe Toscaninis", kommentierte die für Kulturfragen zuständige Stadträtin der Gemeinde Parma, Laura Maria Ferraris.

Muti war Schüler von Antonino Votto, der seinerseits Schüler Toscaninis war. "Muti hat von Toscanini die selbe Strenge und das Charisma", kommentierte einst die Sopranistin Renata Tebaldi.

Die Feierlichkeiten für Toscanini werden am Sonntag mit einem Konzert des philharmonischen Orchesters von Sankt Petersburg unter dem Dirigat von Juri Temirkanow fortgesetzt. Der Russe war einige Jahre lang Leiter des Orchesters des Teatro Regio. Das Konzert ist ganz der russischen Tradition mit Werken von Prokofjew und Schostakowitsch gewidmet. Diese gehörten zu den Lieblingskomponisten Toscaninis.

Zahlreiche Events sind auch im Geburtshaus Toscaninis geplant, der in Parma am 25. März 1867 geboren wurde. Dort werden Dokumente, Noten und Fotos aus dem früheren Besitz der Familie Toscanini gezeigt. Es handelt sich um Gegenstände, die die Familie Toscanini der Gemeinde Parma im Jahr 1967 anlässlich des 100. Jahrestag der Geburt des Künstlers geschenkt hatte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 12:53 auf https://www.sn.at/kultur/muti-eroeffnet-feierlichkeiten-zum-150-geburtstag-toscaninis-405004

Schlagzeilen