Kultur

Neues Vorlesebuch im Belvedere präsentiert

Mit einem Kakadu auf Sprach- und Kunstreise: Das Belvedere hat gemeinsam mit Integrationsministerium, Integrationsfonds und Österreich Institut ein Kinderbuch herausgebracht, das die "innovative Förderung der deutschen Sprache" zum Ziel hat. Am heutigen Montag wurde das Buch, das österreichweit an rund 5.000 Kindergärten verteilt wird, im Oberen Belvedere präsentiert.

"Schau, ein Kakadu" ist aus einer Vermittlungsreihe des Belvedere hervorgegangen. Es soll "das Erlernen der deutschen Sprache erleichtern", so die scheidende Belvedere-Direktorin Agnes Husslein-Arco über das "ganz spezielle Projekt". Der titelgebende Kakadu bringt den kleinen Lesern dabei "als Sprach- und Kunstvermittler" in neun Kapiteln Hauptwerke aus dem Belvedere näher, während gleichzeitig der Spracherwerbsprozess angeregt werden soll.

"Sprachkenntnisse der Kinder bei Schuleintritt sind ein zentrales Element zur Integration", gab Integrationsfonds-Geschäftsführer Franz Wolf zu bedenken. "Außerdem vermittelt Sprache auch Werthaltungen, Kultur, Traditionen und Brauchtum. Wir wollen dieses Projekt auch als Pilot sehen, um weitere derartige Produkte auf den Markt zu bringen." Zu "Schau, ein Kakadu", das auch im Buchhandel erhältlich sein wird, erscheinen zudem begleitende pädagogische Materialien.

Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP), der seine Teilnahme an der Präsentation kurzfristig absagen musste, zeigt sich den Presseunterlagen zufolge angetan vom Buchprojekt. "Investitionen in die Sprachförderung von Kindern sind ganz entscheidende Investitionen in die Zukunft", seien doch Deutschkenntnisse "ein wesentlicher Bestandteil einer gelungenen Integration".

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:30 auf https://www.sn.at/kultur/neues-vorlesebuch-im-belvedere-praesentiert-596317

Schlagzeilen