Kultur

Philosoph Vajda gibt Doktor-Titel wegen Putin-Ehrung zurück

Der ungarische Philosoph Mihaly Vajda hat seinen Ehrendoktor-Titel der Universität Debrecen zurückgegeben, weil diese den russischen Präsidenten Wladimir Putin ausgezeichnet hatte. "Zu einer Einrichtung, die Wladimir Putin zum Ehrenbürger hat, möchte ich keinerlei Beziehungen unterhalten", schrieb der 82-jährige am Montag auf seiner Facebook-Seite.

Die ostungarische Universität hatte vor zehn Tagen dem Kremlherrn den Titel eines "Ehrenbürgers" zugesprochen. Die Verleihung hätte am Montag vor einer Woche erfolgen sollen, als Putin die Judo-Weltmeisterschaft in Budapest besuchte und Gespräche mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban führte. Aus Zeitgründen kam es aber dann doch nicht zur formellen Übergabe der Auszeichnung.

Vajda war ein prominenter Dissident im Kommunismus. Als Angehöriger der Budapester Schule um den Marxisten Georg Lukacs (1885-1971) nahm er zunehmend liberale Positionen ein. Unter anderem unterrichtete er an den Universitäten in Siegen und in Bremen und bis zu seiner Emeritierung in Debrecen. Zuletzt erschien von ihm auf deutsch "Meine Gespenster. Essays zur Zeitgeschichte" (2016).

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 15.11.2018 um 03:41 auf https://www.sn.at/kultur/philosoph-vajda-gibt-doktor-titel-wegen-putin-ehrung-zurueck-17063935

Schlagzeilen