Kultur

Premiere beim Winterfest: Fliegend lieben und doch scheitern

Mit einer akrobatischen Delikatesse geht das Salzburger Winterfest ins Finale.

Ein Paar tritt auf und trägt ein Täschchen herbei. Ist es ein Köfferchen? Oder eine Box? Es ist so klein, dass das kaum erkennbar ist. Zudem nesteln der Mann und die Frau daran herum, öffnen es und - ohhh! Ein Apfel. Offenbar duftet dieser Apfel verführerisch. Erst riecht er daran, dann riecht sie daran. Welche Lust verspricht einem Hungrigen so ein simpler Apfel! Die beiden beginnen, damit zu spielen - zumeist jeder für sich, ab und zu miteinander. So beginnt ein Liebesspiel der subtilen Art.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 10:42 auf https://www.sn.at/kultur/premiere-beim-winterfest-fliegend-lieben-und-doch-scheitern-22280824