Kultur

Schwedischer Tenor Nicolai Gedda 91-jährig verstorben

Der schwedische Tenor Nicolai Gedda ist tot. Der Sänger, der in seiner Blütezeit zu den gefragtesten Interpreten auf der Bühne gehörte, starb bereits am 8. Jänner im Alter von 91 Jahren in Tolochenaz bei Lausanne, berichtet die "Neue Zürcher Zeitung" unter Berufung auf Geddas Familie. Gedda galt als einer der wichtigsten Opernsänger der Nachkriegszeit.

Geboren wurde Nicolai Gedda am 11. Juli 1925 in Stockholm. Dort debütierte er auch 1952 und wurde vom Plattenproduzent Walter Legge entdeckt. In weiterer Folge war Gedda in den wichtigsten Häusern zu erleben, von der Mailänder Scala über die Pariser Oper bis zur Wiener Staatsoper. 1988 erhielt er hier zudem den Titel Kammersänger. Eindrucksvoll auch die Anzahl an Aufnahmen Geddas, der 1999 beim Echo Klassiker für sein Lebenswerk geehrt wurde. Um die Jahrtausendwende beendete der prägende Mozart-Interpret seine eindrucksvolle Karriere.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 09:21 auf https://www.sn.at/kultur/schwedischer-tenor-nicolai-gedda-91-jaehrig-verstorben-384370

Schlagzeilen