Theater

Anderssein regt die Schaulust an

Die erste Theaterpremiere in Salzburg nach der Coronapause führt in ein Zelt im Volksgarten.

Die Theatergänger nehmen Corona mit Humor. Als eine Dame im Publikum zu niesen beginnt, fordert ein anderer Besucher scherzhaft einen Test. Die Stimmung im lose bestuhlten Theaterzelt ist gelöst.

Das Stück, das im Salzburger Volksgarten - und ab Ende Juli in Leogang - aufgeführt wird, ist alles andere als leichter Sommertheaterstoff. "Der Elefantenmensch" von Bernard Pomerance handelt vom Leben des entstellten John Merrick, der im viktorianischen England in Freak Shows ausgestellt wird, ehe er als Forschungsobjekt endet.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 06:02 auf https://www.sn.at/kultur/theater/anderssein-regt-die-schaulust-an-89780446