Theater

Andrea Breth im Interview: "Das Glück ist hier so kurz!"

Ein Interview, das mit dem Weltfrauentag beginnt, kann schnell scheitern. Trotzdem ist es geführt worden.

Andrea Breth verabschiedet sich mit „Die Ratten“ vom Burgtheater, Premiere ist am 27. März. SN/burgtheater/bernd uhlig
Andrea Breth verabschiedet sich mit „Die Ratten“ vom Burgtheater, Premiere ist am 27. März.

Wie ausführlich könnte man anhand des Theaterstücks "Die Ratten" über Frauen reden - eine verlassene Schwangere, eine vom Ehemann Betrogene, eine vom Theaterdirektor zum Seitensprung Benutzte. Andrea Breth inszeniert derzeit dieses Theaterstück von Gerhart Hauptmann am Burgtheater, wo sie seit 1990 Regie geführt hat.

Demnächst ist Weltfrauentag. Berührt Sie das? Andrea Breth: Wann ist der? Heute?

Am 8. März. Es ist nicht so, dass ich das feiern würde. Aber es ist wichtig, dass vieles erstritten worden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 01:59 auf https://www.sn.at/kultur/theater/andrea-breth-im-interview-das-glueck-ist-hier-so-kurz-66835885