Theater

Bühne frei für die künstliche Intelligenz?

Zwei menschliche Schauspieler bekommen in Linz einen digitalen Kollegen. Wie sehr wird neue Technologie das Theater verändern?

Schauspieler, Regieteam, Bühnenbildner: Wenn ein Premierenabend geschafft ist, treten üblicherweise alle kreativen Kräfte zum Applaus vor den Vorhang. Diesmal aber kann sich ein Protagonist wohl nicht verbeugen: Im Stück "Prometheus Unbound", das am Samstag in Linz zur Uraufführung kommt, spielt künstliche Intelligenz (KI) eine Hauptrolle.

Ein neuronales Netzwerk, das auf das eigenständige Verfassen von Texten trainiert worden ist, liefert auf der Bühne in Echtzeit Beiträge, auf die zwei Schauspieler reagieren. Um die Frage, wie sich Kunst im digitalen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 08:54 auf https://www.sn.at/kultur/theater/buehne-frei-fuer-die-kuenstliche-intelligenz-80580394