Theater

Burgtheater-Drama, frei nach Arthur Schnitzler: Eine Ärztin wird als Hexe in Weiß verfolgt

Hetze statt Heilung: Ein Thema, das Arthur Schnitzler 1912 verhandelte, wird am Burgtheater in die Gegenwart übersetzt.

Mitläufertum hat viele Gesichter. Kaum ein anderes Stück entlarvt diese so präzise wie Arthur Schnitzlers 1912 verfasstes Drama "Professor Bernhardi", das den missbräuchlichen Umgang mit Werten zum Zweck des individuellen Karrierismus thematisiert.

Nun hat der britische Autor und Regisseur Robert Icke aus Professor Bernhardi eine Ärztin gemacht. Sophie von Kessel spielt die Titelrolle im Stück "Die Ärztin" am Burgtheater. Trotz radikaler Änderungen ist der Grundkonflikt derselbe geblieben: Ein Mädchen kommt nach einem Abtreibungsversuch mit einer Sepsis ins Krankenhaus. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 06:49 auf https://www.sn.at/kultur/theater/burgtheater-drama-frei-nach-arthur-schnitzler-eine-aerztin-wird-als-hexe-in-weiss-verfolgt-115216048