Theater

"Die Straße der Ameisen" im Schauspielhaus Salzburg: Ein Feuerzeug beflügelt die Fantasie

"Die Straße der Ameisen" erlebte am Schauspielhaus Salzburg Österreich-Premiere.

Eine Schneeflocke fällt vom Himmel, mitten im heißen Kuba. Oder träumt der junge Gedichteschreiber nur davon? Ein Paket kommt an, auf das Großvater (der gar nicht mehr mitspielt) seit 42 Jahren sehnsüchtig gewartet hat. Aber es enthält nur belanglose Dinge: einen Kugelschreiber, ein Glas, einen Löffel, einen leeren Kalender, eine blonde Perücke. Doch die Gegenstände beflügeln die Fantasie von Tochter (Kristina Kahlert), Mutter (Susanne Wende), Großmutter (Ute Hamm) und dem Freund der Tochter (Lukas Bischof).

Sie sitzen auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:14 auf https://www.sn.at/kultur/theater/die-strasse-der-ameisen-im-schauspielhaus-salzburg-ein-feuerzeug-befluegelt-die-fantasie-64607356