Theater

Dunkle Räume schnüren die Luft ab

Verdis "Don Carlos" braucht Spannkraft, weiten Atem und reiche Farben. Im Herbst widmen sich vier Opernhäuser dem Werk.

Von draußen dringt kein Licht in diese Mauern. Wer den Escorial im Nordwesten von Madrid gesehen hat, mag vor dem abweisenden Gemäuer, kalt und steingrau, wenn einmal kein Sonnenlicht drauffällt, Fenster schmucklos wie Schießscharten, tatsächlich abgeschreckt sein. Darin ereignete sich die kalte, fühllose, von der Inquisition gnadenlos exekutierte Machtpolitik des Königs Philipp II. von Spanien. Da hat, menschlich betrachtet, auch die Liebe keine Chance.

Aber gerade aus dem Aufeinanderprallen von Öffentlichkeit und Privatheit, Freiheitssehnsucht und Einschnürung der Gefühle, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.12.2021 um 12:56 auf https://www.sn.at/kultur/theater/dunkle-raeume-schnueren-die-luft-ab-77540071