Theater

Ein Mädchen reist ins Gefühl des Fremdseins

Premiere an den Salzburger Kammerspielen: "Paulas Reisen" von Paul Maar.

Wie fühlt man sich, wenn man in ein fremdes Land kommt und sich erst Gewohnheiten der Bewohner aneignen muss? Flüchtlingskinder müssen diese Situation real durchleiden. Die kleine Paula erlebt sie im Traum. Wie in einem Computerspiel ändern sich die Welten und ihre Gesetze. Der Grundsatz ist immer der gleiche: "Sie ist gar nicht so wie wir!" Und schon naht die Polizei.

Paul Maar konnte weder von aktuellen Umtrieben eines Innenministers in Österreich noch vom Flüchtlingsstrom nach Europa etwas ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:40 auf https://www.sn.at/kultur/theater/ein-maedchen-reist-ins-gefuehl-des-fremdseins-68440606