Theater

Eine Premiere in Klagenfurt bewirkt: "Kärnten ist stolz auf ihn"

"Der Nobelpreis hat uns einen großen Energieschub gegeben", berichtet Florian Scholz, Intendant des Stadttheaters in Klagenfurt. Wenige Stunden vor der Premiere von Peter Handkes "Die Stunde da wir nichts voneinander wußten" wurde dem Autor am Donnerstag der höchste Literaturpreis zuerkannt. Diese Neuigkeit habe für die zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler und den Regisseur Robert Schuster "die Krönung einer langen, intensiven Probenarbeit" bedeutet, sagt Florian Schulz und zieht als Resümee des Premierenabends: "Kärnten ist stolz auf ihn."

Warum hat er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2021 um 04:02 auf https://www.sn.at/kultur/theater/eine-premiere-in-klagenfurt-bewirkt-kaernten-ist-stolz-auf-ihn-77533744