Theater

"Elias" im Theater an der Wien: Wenn der Prophet zum Menschen wird

Der katalanische Regisseur Calixto Bieito holt in seinem Regiedebüt am Theater an der Wien den Helden des Oratoriums "Elias" von seinem biblischen Sockel.

Propheten sehen über die Gegenwart hinaus. Ungerechtigkeit geißeln sie, Gerechtigkeit preisen sie. Einer dieser biblischen Propheten war Elias. Er erweckte Tote, fuhr in den Himmel auf und war doch menschlich. Als depressiven, wankelmütigen Menschen zeichnet ihn der als Skandalregisseur verrufene Katalane Calixto Bieito in seinem Regiedebüt am Theater an der Wien. Damit holt er Elias vom biblischen Sockel herunter.

Schon dessen erster Auftritt wiegt schwer: In Holzfällerhemd und Cargo Pants tritt er aus dem hintersten dunklen Eck der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:04 auf https://www.sn.at/kultur/theater/elias-im-theater-an-der-wien-wenn-der-prophet-zum-menschen-wird-65882893