Theater

Kirchner-Land ist in Sicht

Joachim Meyerhoff widmet seinem verstorbenen Kollegen Ignaz Kirchner im Akademietheater eine Hommage. Dabei schöpft er aus Notizbüchern und Erinnerungen.

Joachim Meyerhoff SN/burgtheater/georg soulek
Joachim Meyerhoff

Als Joachim Meyerhoff nach einem Arbeitstitel für sein geplantes Projekt gefragt wurde, da hörte er gerade Rio Reisers Song "Land in Sicht". "Die Tränen von gestern wird die Sonne trocknen, und die längst verlor'n Geglaubten werden von den Toten aufersteh'n", singt Reiser, dessen Worte der Autor und Schauspieler Meyerhoff für seine Reise ins Kirchner-Land als wegweisend verstand.

Meyerhoff, der mit dem im September 2018 verstorbenen Burgschauspieler Ignaz Kirchner in einigen Inszenierungen gespielt hatte, etwa in dem Zwei-Personen-Stück "Robinson ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 02:52 auf https://www.sn.at/kultur/theater/kirchner-land-ist-in-sicht-69467671