Theater

Martin Kušej springt ein, denn Burgtheater sagt "Tosca" ab

Wegen künstlerischen Differenzen steigt Regisseur Kornél Mundruczó aus.

Burgtheaterdirektor Martin Kuöej macht zum zweiten Mal „Das Interview“ SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Burgtheaterdirektor Martin Kuöej macht zum zweiten Mal „Das Interview“

Die geplante Theater-Inszenierung von "Tosca" werde wegen künstlerischer Differenzen abgesagt. Dies teilte das Burgtheater am Mittwochnachmittag mit. Auch

Regisseur Kornél Mundruczó steigt aus. Anstelle dieser Premiere wird am 23. Februar im Akademietheater eine Neuinszenierung von "Das Interview" nach Theo van Goghs Film herausgebracht. Als Regisseur springt Burgtheaterdirektor Martin Kušej ein. Es spielen Birgit Minichmayr und Oliver Nägele.

Martin Kušej inszeniere diesen Text zum zweiten Mal und neuerlich mit Birgit Minichmayr als Katja, teilte das Burgtheater mit. Seit ihrer ersten Beschäftigung mit dem Thema vor über zehn Jahren sei das Vertrauen in die Bilder, die öffentlich produziert würden, weiter erodiert. Daher sei es Zeit für eine Wiederbegegnung mit diesem brisanten Stück.

Weiters erläutert das Burgtheater: Das Stück "Das Interview" beginnt "mit einer professionellen Demütigung. Anstatt der Pressekonferenz beizuwohnen, in der das Kabinett seinen Rücktritt bekannt gibt, ist der Journalist Pierre Peters in Vertretung eines erkrankten Kollegen zu einem Interview mit der bekannten Fernseh-Schauspielerin Katja Schuurman in deren Wohnung abgestellt. Statt Weltgeschichte erwartet den weitgereisten Politreporter also der Glamour der Klatschspalten. Die Schauspielerin andererseits hat ihre Erfahrungen mit männlichen Interviewern und deren publizistischen Interessen."

Quelle: SN

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2020 um 09:44 auf https://www.sn.at/kultur/theater/martin-kuej-springt-ein-denn-burgtheater-sagt-tosca-ab-83037856

Kommentare

Schlagzeilen