Theater

Saisonstart im Toihaus: Theatergenuss in der Coronakabine

Das Salzburger Toihaus begegnet der Pandemie mit originellen Ideen.

Cornelia Böhnisch, Katharina Schrott und Karin Bitterli bilden das Leading Team. SN/toihaus/studio fjeld
Cornelia Böhnisch, Katharina Schrott und Karin Bitterli bilden das Leading Team.

Große Theaterhäuser haben in Coronazeiten mit reichlich Leere zwischen den besetzbaren Plätzen zu kämpfen. Im Salzburger Toihaus stellt die Enge eine Herausforderung dar. Die Lösung: Coronakabinen. "Wir gehen zurück zum archaischen Kreis", erzählt Cornelia Böhnisch. Um die Bühne sind die Besucher gruppiert - und durch Plexiglaswände voneinander getrennt.

Böhnisch hat mit ihrer Co-Leiterin Katharina Schrott die coronabedingte Pause seit März genutzt, um neue Formate und neue Spielmöglichkeiten zu entwickeln. Die Kabinenlösung soll erstmals am 8. November in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:21 auf https://www.sn.at/kultur/theater/saisonstart-im-toihaus-theatergenuss-in-der-coronakabine-92920792