Theater

Schwere Knochen verlangen hartes Sitzfleisch

Das Volkstheater bringt David Schalkos Verbrecherroman auf die Bühne. Das Ensemble brilliert vor allem im Spiel.

Zwei Meter ist er groß. Und schwer ist er, dieser Ferdinand Krutzler, ein wahrlich schwerer Brocken. Seine Latzhose spannt am Gesäß, sein Blick durch die Brille ruht in Beharrlichkeit. Nur er schaffe es, im KZ noch fetter zu werden, spottet ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 22.01.2020 um 06:29 auf https://www.sn.at/kultur/theater/schwere-knochen-verlangen-hartes-sitzfleisch-82093897