Theater

Semmeln beklagen miese Behandlung

In Wirtshäusern werden Semmeln besonders geschunden.

Was sagt die Semmel dazu? Wie erhellend diese Frage sein kann, ist seit Freitagabend in den Kammerspielen des Landestheaters in Salzburg zu studieren. Da treten drei Wirtshaussemmeln auf. Sie müssen ja die meiste Zeit unbestellt herumstehen. Wenn dann ein Gast die Knusprigkeit so einer Semmel prüft, fühlt sich das offenbar so an, wie dies Nikola Rudle im Semmel-Kostüm spielt: Das quetscht einem so schmerzhaft die Luft weg, wie wenn ein Riese mit seinem Daumen einem den Brustkorb eindrückt! Hernach kommt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 03:41 auf https://www.sn.at/kultur/theater/semmeln-beklagen-miese-behandlung-76845847