Theater

Sommerszene: Jede Lust wird zum Zwang

Zum Start der Sommerszene kehrte Mette Ingvartsen die Gesetze der Pornografie um.

Körpertheater: „to come (extended)“ SN/sommerszene/sethzman
Körpertheater: „to come (extended)“

So richtig will die Orgie nicht in Fahrt kommen. Zwar nehmen die Akteure unermüdlich eindeutige Posen ein, räkeln sich, streicheln einander und bringen sich schon wieder in Stellung für die nächste Ekstase - aber wenn die Körper dann grüppchenweise erstarren, lassen sie eher an die leidvolle Aura klassischer Skulpturen wie der "Laokoongruppe" denken als an die zügellose Spaßbereitschaft der Generation Porno.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 03:56 auf https://www.sn.at/kultur/theater/sommerszene-jede-lust-wird-zum-zwang-28872823