Theater

steirischer herbst: Slapstick auf der Bühne, Melancholie auf "Paranoia TV"

Anders als bei Bühnenproduktionen finden sich im digitalen Angebot des diesjährigen Festivals Entdeckungen und Kleinode.

Diederik Peeters. SN/steirischer herbst/wildberger
Diederik Peeters.

Langes Haar, eigenwillige Mimik, seriöser Anzug: So betritt Diederik Peeters die Bühne im Grazer Orpheum und entführt alsbald das Publikum in seine eigenwillige Welt der bizarren Geschichten, nicht synchronen Stimmen und anderen Rätselhaftigkeiten. Der 47-jährige belgische Performancekünstler lauscht im steirischen herbst in "Red Herring" an der Wohnungstür von George Clooney, bittet die Zuseher mehrfach, die Augen zu schließen (optische Sensationen nach dem Augenaufschlag gibt es aber keine), und macht Geräuschübungen mit Damenschuhen und Reis in seinem Mini-Tonstudio.

Sein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.06.2021 um 04:09 auf https://www.sn.at/kultur/theater/steirischer-herbst-slapstick-auf-der-buehne-melancholie-auf-paranoia-tv-93736330