Theater

Verleihung der Nestroy-Preise heuer nur im Fernsehen

Die 21. Nestroy-Preise für die besten Bühnenleistungen der vergangenen Saison werden heuer coronabedingt nicht bei einer Gala, sondern in einer Fernsehsendung überreicht. Am 4. Oktober (21.25 Uhr) wird die vorab produzierte TV-Preisverleihung auf ORF III ausgestrahlt. Schauplatz ist der nächtliche Wiener Wurstelprater, Moderatoren sind Stefanie Reinsperger, Philipp Hochmair und Peter Fässlacher.

Solche Bilder gibt es heuer nur fürs Fernsehpublikum SN/APA (Archiv)/HERBERT NEUBAUER
Solche Bilder gibt es heuer nur fürs Fernsehpublikum

Buch und Konzept stammen von Florian Stanek, für die TV-Regie zeichnet Heidelinde Haschek verantwortlich. Für musikalische Einlagen sorgen gemäß einer Aussendung von Montag Musicaldarstellerin Ana Milva Gomes, die aktuell in der Rolle der Grizabella in "Cats" am Wiener Ronacher zu erleben ist, Schauspieler Florian Teichtmeister, die Sänger/innen Denise Jastraunig, Anna Carina Buchegger, Anneke Brunekreeft, Florian Fetterle, Gerben Grimmius und Lucius Wolter vom "Cats"-Ensemble sowie das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien unter der musikalischen Leitung von Herbert Pichler.

Für den ORF-III-Publikumspreis kann von heute, Montag, bis 25. September, 23.59 Uhr, auf http://tv.ORF.at/orfdrei abgestimmt werden. Nominiert sind Bibiana Beglau, Ruth Brauer-Kvam, Mavie Hörbiger, Maria Köstlinger, Claudia Sabitzer, Tobias Moretti, Michael Niavarani, Der Nino aus Wien, Otto Schenk und Martin Wuttke.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.09.2020 um 03:15 auf https://www.sn.at/kultur/theater/verleihung-der-nestroy-preise-heuer-nur-im-fernsehen-92813644

Kommentare

Schlagzeilen