Theater

Vor der "Shoppokalypse" wird eindringlich gewarnt

Performances von Reverend Billy, Hito Steyerl & Mark Waschke im steirischen herbst. Die Rabtaldirndln mischen Beton.

Reverend Billy ist wieder da. Neun Jahre nachdem der 71-jährige Aktivist und Aktionskünstler den Grazern in vitalen Prozessionen eine Umkehr vom Shoppingwahn schmackhaft machen wollte, ist der schrille Prediger aus Minnesota mit seiner "Church of Stop Shopping" erneut zu Gast im steirischen herbst: Seine "Necessary Interruption" umfasst gospelartige Gesänge, einen mitreißenden Redeschwall und immer wieder Bekenntnisse und Aufrufe zur Rettung der Erde: "Earthalujah!"

Die Mitglieder seiner konsumkritischen Pseudokirche singen im Chor und bejahen immer wieder - ganz wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 05:01 auf https://www.sn.at/kultur/theater/vor-der-shoppokalypse-wird-eindringlich-gewarnt-109691383