Theater

Wozu brauchen wir Theater?

Beim Erkunden der Architektur des Theaters in der Josefstadt entstand ein faszinierendes Werk über Theatergeschichte.

Zwei, drei Stunden ist auf der Bühne gespielt worden, dann fällt der Vorhang. Wenn er sich wieder öffnet, entlädt sich eine sonderbare, intensive Ehrerbietung: Die Schauspieler treten wie aufgefädelt zur Rampe, verneigen sich vor ihren Zuschauern. Die im Parterre, in Logen und auf Rängen aufgereihten, bis dahin stillen und reglosen Menschen geben mit Rhythmus, Lautstärke und Dauer ihres Klatschens Zustimmung, Begeisterung, Bedauern oder Empörung kund. Alles ist Emotion. Außer etwaigen Bravo- oder Buhrufen fällt kein Wort.

Warum tun ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:46 auf https://www.sn.at/kultur/theater/wozu-brauchen-wir-theater-110458852