Kultur

Wiener Kinder- und Jugendbuchpreise 2016 verliehen

Neu interpretierte Märchenmotive, ein magischer Zirkus und die erste Liebe: Im Wiener Rathaus sind am Montag die Gewinner der Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien geehrt worden. Die mit insgesamt 8.000 Euro dotierten Preise gingen laut dem Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) an fünf Werke.

Ausgezeichnet wurde unter anderem das Buch "Unterwegs, mein Schatz!" des Fotografen, Zeichners und Autors Willy Puchner, der mit dem Bildband "Die Sehnsucht der Pinguine" bekannt wurde. Auch die Linzer Autorin Barbara Schinko wurde geehrt - nämlich für den Jugendroman "Schneeflockensommer", in dem sie die Geschichte der 14-jährigen Marie mit Motiven und Elementen aus verschiedenen Märchen parallelisiert und diese neu interpretiert.

In "Die Nacht, der Falter und ich", einer Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten von Elisabeth Steinkellner (Text) und Michaela Weiss (Illustration), wird der Weg des Erwachsenwerdens zwischen der ersten Liebe, dem Erkunden von Neuem und dem Loslassen von Altem thematisiert. Den Illustrationspreis erhielt Michael Roher für das Buch "Sorriso", in dem er sich durch eine magische Zirkuswelt reimt und zeichnet. Der Anerkennungspreis ging an die verstorbene Autorin Adelheid Dahimene und an Verena Ballhaus (Illustration) für "Mondschein hin, Mondschein her".

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:30 auf https://www.sn.at/kultur/wiener-kinder-und-jugendbuchpreise-2016-verliehen-595549

Schlagzeilen