Kultur

Wiener Symphoniker: Chefdirigent Jordan verlängert bis 2021

Philippe Jordan bleibt zumindest bis 2021 Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Der 42-jährige Schweizer, dessen ursprünglicher Vertrag bis 2019 gelaufen wäre, hat sein Engagement beim Wiener Traditionsorchester bis Ende der Spielzeit 2020/21 verlängert, teilten die Symphoniker am Montag mit. Jordan leitet den Klangkörper seit 2014.

Damit scheint sich Jordan aus einem anderen Rennen zu nehmen. So war der Dirigent in den vergangenen Tagen wiederholt als möglicher Kandidat für den Posten des Generalmusikdirektors der Wiener Staatsoper gehandelt worden. Hier wird die Direktion allerdings bereits ab 1. September 2020 neu besetzt und soll in den kommenden Tagen verlautbart werden.

"Die Wiener Symphoniker mit ihrem einzigartigen Klang sind mir eine wahre Herzensangelegenheit. Ich bin sehr stolz, Teil ihrer außergewöhnlichen Geschichte zu sein", teilte Jordan nun via Aussendung mit. Auch Symphoniker-Intendant Johannes Neubert streute seinem Chefdirigenten Rosen: "Philippe Jordan ist zweifellos einer der besten und begehrtesten Dirigenten des gegenwärtigen Musiklebens und ein wesentlicher Faktor für die überaus positive Entwicklung der Wiener Symphoniker in den letzten Jahren."

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:43 auf https://www.sn.at/kultur/wiener-symphoniker-chefdirigent-jordan-verlaengert-bis-2021-595861

Schlagzeilen