Gesund in die Zukunft

Rückenschmerzen am Arbeitsplatz

Wenn es im Rücken zwickt und jede Bewegung schmerzhaft ist - viele Menschen kennen dieses Problem: Jeder zweite Patient, der einen Orthopäden aufsucht, kommt wegen Rückenschmerzen. Bei Allgemeinmedizinern ist es jeder vierte Patient. Besonders häufig treten Rückenschmerzen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr auf, Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Schmerzen im Rücken: Ursachen und Wirkung

Als klassische Rückenschmerzen bezeichnet man Schmerzen zwischen der unteren Brustwirbelsäule und dem Gesäß. Ausstrahlen können Rückenschmerzen unter anderem in den Bauch, in die Flanke, in die Leiste und in die Beine. Nicht immer ist die Wirbelsäule die alleinige Ursache. Auch andere Erkrankungen der Gelenke oder der Bauch- und harnableitenden Organe sowie psychosoziale Probleme können Schmerzen im Rücken verursachen. Hauptverantwortlich für immer wiederkehrende Rückenschmerzen ist oft einseitige Haltung wie stundenlanges Sitzen, monotone Bewegung im Alltag oder negativer Stress. Dies führt zu einer Muskelverkürzung und einem hohen Ruhetonus der Muskulatur, welcher zu einer starken Belastung der Bandscheiben und Gelenke führt. Eine ständige Fehlhaltung und ein Mangel an Bewegung verursachen früher oder später Beschwerden, da der Ausgleich fehlt. Auch Faktoren wie Ernährung, Stress und Psyche spielen eine Rolle in der Entstehung und Entwicklung von Rückenschmerzen.

Aufgrund der zunehmenden Computernutzung ist die Zahl der chronischen Beschwerden in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. Denn die Konzentration auf Tastatur und Bildschirm führt zu Bewegungsmangel - und damit steigen akute und chronische Beschwerden des muskuloskelettalen Systems, insbesondere der Wirbelsäule. Arbeitskräften, die viel sitzen müssen, wird empfohlen, häufig wiederholende, monotone Belastungen möglichst zu unterlassen. Belastungsmuster, die eigentlich unschädlich sind, können bei Überbeanspruchung langfristig dennoch zu Gewebeschäden führen.

Wichtig sind Haltungswechsel und Streckübungen

Empfehlenswert sind mindestens drei bis vier Haltungswechsel pro Stunde. Die Stehphasen sollten idealerweise etwa zehn Minuten andauern. Kurze Bewegungspausen können durch die selbstgewählte Arbeitsorganisation erreicht werden, indem beispielsweise das Telefon auf dem Stehpult oder der Drucker einige Meter vom Schreibtisch entfernt platziert wird.
Eine gute Entlastungsübung für Zwischendurch ist es, beide Arme für einige Sekunden zur Decke zu strecken und sich richtig lang zu machen, das entspannt die Rückenpartie und fördert die Durchblutung. Bei langen aufrechten Sitzen ist es sinnvoll sich immer wieder mal nach links und rechts zur Seite zu drehen und sich an der Rückenlehne richtig nach hinten zu ziehen. Bei einer Stehpause ist es ratsam sich mit den Händen an einer Wand abzustützen und für ca. 20 bis 30 Sekunden durchhängen zu lassen, hier dehnt man vor allem den Hüftbeuger und die vordere Bauchmuskulatur, als Hauptverursacher von Rückenbeschwerden.

Wer eine Bürojob hat und mehrere Stunden am Tag sitzen muss, sollte natürlich in seiner Freizeit für einen entsprechenden Ausgleich sorgen. Die überanspruchten Muskeln sollten regelmäßig nach einem gezielten Programm gedehnt werden. Kraftsport ist bei zunächst verkürzten Muskeln eher kontraproduktiv, da der bereits verkürzte Muskel noch mehr kontrahiert wird und sich die Beschwerden verschlechtern können. Grundsätzlich müssen wir versuchen mit den zahlreichen uns heutzutage zur Verfügung stehenden aktiven Sportmöglichkeiten unseren genetisch veranlagten Bewegungsumfang bestmöglich auszuschöpfen. Mit dem richtigen Dehnen, Kräftigen und Bewegen bleiben Sie viele Jahre körperlich fit.

Wir beraten Sie gerne dabei….

Wirbelsäulenorthopädie Salzburg
Dr. Florian Johannes Hofmann

Ordination Salzburg
Stieglstraße 7
A-5020 Salzburg
Telefon +43 662 630 400
Fax +43 662 630 401

Ordination Straßwalchen
Köstendorferstraße 4
A-5204 Straßwalchen
Telefon +43 6215 6000

spinedoctors.at

Quelle: Anzeige

Aufgerufen am 22.01.2021 um 02:30 auf https://www.sn.at/leben/gesund-in-die-zukunft/rueckenschmerzen-am-arbeitsplatz-59893297

Schlagzeilen