Gesundheit

7 Entspannungsübungen für richtiges Entspannen

Stress und Hektik bestimmen den Alltag und die Entspannung kommt zu kurz. Doch richtiges Entspannen kann man lernen und es ist gar nicht so schwer.

Richtig Entspannen lernen

Der Urlaub rückt näher und damit die Vorfreude auf Ruhe und Entspannung. Egal ob Stress im Job, mit Kindern oder im Haushalt, der Alltag kann mitunter sehr anstrengend sein und unsere gesamte Energie fordern. Viele versuchen im Urlaub krampfhaft abzuschalten, doch die gewünschte Entspannung tritt wie erhofft nicht ein. Das liegt daran, dass unser Gehirn nonstop auf Hochtouren läuft und wir einer dauerhaften psychischen Belastung ausgesetzt sind. Um dem permanenten Stress zu entfliehen dauert daher seine Zeit. Darum wird geraten, regelmäßige Entspannungsübungen im Alltag anzuwenden, und nicht erst damit anfangen, wenn man bereits kurz vorm Burn-out steht. Doch mit diesen 7 Tipps lernt man richtig entspannen zu können.

1. Entspannungsübung: Achtsamkeit

Eine Tipp, der bei beinahe jedem funktioniert lautet Achtsamkeit. Die Bedeutung ist, den momentanen Augenblick festzuhalten und zu genießen. Diese Strategie hilft beim Abschalten nach der Arbeit oder im Alltag und kann zur Energiegewinnung beitragen.
Zuerst sollte eine Sache oder ein Gegenstand bewusst ausgewählt werden. Auf diesen zentriert man die vollkommene Aufmerksamkeit mit allen Sinnen und blendet alles andere rundherum aus. Dieses Vergegenwärtigen eines Augenblicks oder einer Sache kann im Alltag und an jedem Ort geschehen: beim Betrachten einer Blume, beim Lauschen von Musik, beim Spaziergang. Wichtig ist nur, sämtliche Alltagsgedanken außen vor zu lassen und seine gesamte Achtsamkeit auf jenes Ding oder jene Tätigkeit zu fokussieren. Dabei leert sich der Kopf ganz von sich alleine und das Gehirn ist empfänglich für neue Gedanken und Energien und somit erreicht man auch den Zustand der Entspannung.

2. Entspannungsübung: digitale Auszeit

Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht immer leicht richtig zu entspannen. Durch die Digitalisierung ist man ständig online, ob mit Handy, Laptop oder Tablet. Durch die digitalisierte Umgebung herrscht permanente Ablenkung, Multitasking steht für viele an der Tagesordnung und zwar nicht nur in der Arbeit, sondern auch in der Freizeit oder im Urlaub. Am Abend läuft der Fernseher, nebenbei der Laptop und mit dem Handy werden SMS geschrieben, genau dieses Springen von einem Medium zum anderen ist kontraproduktiv zum Entspannen. Ein Tipp, um wieder richtig entspannen zu können, ist eine digitale Auszeit einzulegen.
Man schaltet das Handy jeden Tag am Abend bewusst um eine gewisse Uhrzeit aus oder am Wochenende auch mal für einen ganzen Tag. Es gibt auch sogenannte Blocker-Apps, welche Anrufe in einer selbst definierten Zeitspanne blockieren oder man nur für die Familie erreichbar ist.

3. Entspannungsübung: Powernap

Ein weiterer hilfreicher Tipp ist der Powernap. Nach der Arbeit oder Schule kommt man meistens müde und erschöpft nach Hause. Um in kürzester Zeit wieder fit zu werden um den restlichen Tag noch genießen zu kommen, empfiehlt sich die Augen zu schließen und einen Powernap einzulegen. Die Bedeutung dahinter ist, ein kurzes Nickerchen, welches nicht länger als 20 bis 30 Minuten dauern sollte. In dieser Zeit befindet sich der Schlafende noch im Leichtschlaf und nicht im Tiefschlaf, denn aus diesem erwacht man nur schwer. Wer regelmäßig einen Powernap einlegt profitiert nicht nur in der Arbeit davon, sondern fördert auch die eigene Gesundheit, denn es schützt insbesondere das Herz-Kreislauf-System.

4. Entspannungsübung: Atemtherapie

Zu viel Stress wirkt sich auf die Atmung aus, es führt zu Kurzatmigkeit. Um dieses zu verhindern kann man durch spezielle Atemübungen den Atem wieder zum Fließen bringen. Bei der ersten Übung sitzt man in aufrechter Haltung und legt die Hände auf den Bauch um die Atembewegung zu spüren. Dies hilft den eigenen Atem wahrzunehmen um wieder kontrolliert und langsam ein- und auszuatmen.
Für die nächste Übung wird die Vorstellungskraft benötigt. Liegend oder Sitzend stellt man sich einen angenehmen Duft unter der Nase vor und atmet diesen langsam ein. Durch leicht geschlossene Lippen, atmet man durch einen kleinen Spalt den Atem wieder hörbar aus. Durch diverse Atemübungen wird der Kopf wieder frei und der Körper kann entspannen. Aber auch gegen Prüfungsangst kann eine Atemübung helfen, dafür einfach tief durchatmen und bis zehn zählen.

5. Entspannungsübung: Bewegung

Bei vielen hilft es dem Arbeits- oder Alltagsstress durch Bewegung zu entfliehen. Bei einer Runde Joggen, Radfahren oder einfach nur einem Spaziergang, sei es im Winter oder Frühling, wird der Kopf mit all den belastenden Dingen geleert und ist bereit für neue Gedanken, fern weg von Job, Schule oder Alltag. Vor allem Bewegung an der frischen Luft oder ein Waldspaziergang ist sehr erholsam und effektiv zum Abschalten und Entspannen.
Doch neben Radfahren und Laufen hat sich auch Yoga in Österreich etabliert. Die beliebte und trendige Sportart wird oft zum Entspannen und Kraft tanken verwendet. Mit gezielten Yoga-Übungen lernt man richtig zu entspannen.

Yoga ist eine beliebte und effektive Sportart um einmal richtig abzuschalten.  SN/bernardbodo - fotolia
Yoga ist eine beliebte und effektive Sportart um einmal richtig abzuschalten.


6. Entspannungsübung: Freizeitgestaltung

Nicht jeder braucht bestimmte Übungen um richtig entspannen zu können. Bei vielen reicht ein einfaches Treffen mit Freunden um sich den Stress von der Seele zu reden oder einfach über alles andere als die Arbeit oder den Alltag zu quatschen. Andere wiederrum entspannen durch Musik oder durch lesen und vergessen so alle Sorgen. Ein gutes Lied oder Buch wirkt für manche wahre Wunder. Andere wollen nur noch nach Hause, auf die Couch und den Fernseher anmachen. Auch wenn für viele der Fernseher überhaupt keine Entspannung hervorruft, ist es für manche die Rettung nach einem stressigen Tag.

7. Entspannungsübung: Erholungsorte

Ein sehr empfehlenswerter Tipp ist der persönliche Rückzugsort. Um dem Alltag und dem Stress zu entkommen wirken bestimmte Ort sehr entspannend. Jeder muss dafür selbst einen Platz finden, wo er sich am wohlsten fühlt und vollkommen abschalten kann. Manche Menschen bevorzugen ein ruhiges Plätzen in der Natur, das eigene Bett, oder die Badewanne.

Nun muss man nur noch herausfinden, womit man sein persönliches Stresslevel senken könne und welche die ideale Übung für sich selbst ist um richtig Entspannen zu können.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2018 um 01:17 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/7-entspannungsuebungen-fuer-richtiges-entspannen-824374

Schlagzeilen