Gesundheit

Abwechslungsreiche Ernährung genügt

Nahrungsergänzungsmittel sind grundsätzlich kein Ersatz für ein gesundes Essen und können in einigen Fällen sogar kontraproduktiv sein. Bei diagnostiziertem Mangel und bei Risikogruppen ist der Einsatz hingegen sinnvoll.

Symbolbild SN/Vasiliy - stock.adobe.com
Symbolbild

Die zusätzliche Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen oder anderen Wirkstoffen über so genannte Supplemente ist ein Milliardengeschäft. Das Angebot an unterschiedlichen Produkten ist unüberschaubar. Die Erwartungen der Konsumenten dadurch die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen können sie jedoch nicht erfüllen, wie klinische Studien zeigen. Gar noch schlimmer: Die Wirkung kann sogar gegenteilig sein.

Die USA dienen bei Gesundheitsthemen gern als eindrucksvolles "Vorzeigebeispiel", so auch bei der Beliebtheit von Nahrungsergänzungsmitteln. Über als 90.000 verschiedene Produkte gibt es dort am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 07:21 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/abwechslungsreiche-ernaehrung-genuegt-80795221