Gesundheit

Ärztekammer: Wechselberger will weiterhin Präsident sein

Der derzeitige Präsident Artur Wechselberger wagt sich als erster aus der Deckung und bekundet Interesse, die Österreichische Ärztekammer auch in den nächsten fünf Jahren zu führen. Im Gespräch mit der APA zeigte sich Wechselberger einer neuerlichen Kandidatur "nicht abgeneigt", wenn die Voraussetzungen stimmen.

Wechselberger ist neuerlicher Kandidatur "nicht abgeneigt".  SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Wechselberger ist neuerlicher Kandidatur "nicht abgeneigt".

Grundvoraussetzung ist, dass er bei der Tiroler Ärztekammerwahl am 25. Februar als Landespräsident wiedergewählt wird, weil der Präsident der Bundeskammer im Juni aus dem Kreis der neun Landeschefs gewählt wird. Die Tiroler Kammer führt Wechselberger schon seit 1990. Seine Kandidatur für die Funktion des Präsidenten der Bundes-Ärztekammer, die er seit 2012 ausübt, hänge aber auch von seinen Kollegen im "Österreichischen Ärzteverband" ab, für dessen Liste er antritt.

Grundsätzlich erhofft sich Wechselberger von der Ärztekammer-Wahl eine hohe Wahlbeteiligung und eine Zustimmung zur bisherigen Tätigkeit. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, dass vor allem die jungen Kollegen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und die Selbstverwaltung leben.

Die Frage, ob die jüngsten Auseinandersetzungen mit der Politik über den Ausbau der Primärversorgung, die Ärztearbeitszeit oder die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) Einfluss auf den Wahlkampf hätten, beantwortete der Präsident mit einem "Jein". Ein gewisser Einfluss werde schon vorhanden sein, immerhin müsse sich jeder Kandidat auch positionieren, meinte Wechselberger. Allerdings geht er davon aus, dass bei den Wahlen in den einzelnen Ländern doch die Landesprobleme im Vordergrund stehen.

Nicht gelten lassen will Wechselberger den von Seiten der Politik erhobenen Vorwurf, dass in den Verhandlungen über die anstehenden Probleme wegen des Wahlkampfes in der Ärztekammer keine Ergebnisse erzielt werden könnten. Das sind für den Ärztekammer-Präsidenten "Unterstellungen", das eine habe mit dem anderen nichts zu tun. Er trenne hier "ganz streng" die Wahlwerbung von den anderen Fragen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 09:09 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/aerztekammer-wechselberger-will-weiterhin-praesident-sein-385672

Schlagzeilen