Gesundheit

Antikörper revolutionieren auch die Therapie gegen Neurodermitis

Je genauer die Mediziner das Immunsystem des Menschen entschlüsseln, umso mehr Krankheiten können auf völlig neuen Wegen kuriert werden. Grundsätze aus der Krebsmedizin sind so auch auf Hauterkrankungen übertragbar.

Bei Neurodermitis-Patienten funktioniert die Hauptbarriere der Haut nicht richtig. SN/peterschreiber.media/stock.adobe.com
Bei Neurodermitis-Patienten funktioniert die Hauptbarriere der Haut nicht richtig.

Trockene Haut, chronische Entzündungen und ein unerträglicher Juckreiz: Menschen, die unter Neurodermitis leiden, kämpfen oft auch mit Heuschnupfen, Asthma oder Nahrungsmittelallergien. Neurodermitis ist die häufigste chronische entzündliche Hauterkrankung bei Kindern. Mehr als zehn Prozent erkranken daran, Tendenz steigend. Von den Erwachsenen sind rund zwei Prozent davon betroffen. Und das bisher meist ein Leben lang.

Das dürfte sich in Zukunft grundlegend ändern, wenn die Fortschritte in der Behandlung von Neurodermitis so rasch voranschreiten wie zuletzt. Johann Bauer, Primar der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 06:37 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/antikoerper-revolutionieren-auch-die-therapie-gegen-neurodermitis-69503296