Gesundheit

"Corona-Erschöpfung": Ein Dauerthema macht müde

Die Coronapandemie stellt unser Leben auf den Kopf. Ständig müssen wir uns neuen Regeln anpassen. Das mache Körper und Geist müde, sagen Experten. Wie können wir gegensteuern?

Das Thema Corona macht uns müde. SN/wellnhofer designs/stock.adobe.com
Das Thema Corona macht uns müde.

173 Tage. Mindestens so lang ist das Thema Corona in den Köpfen der österreichischen Bevölkerung präsent. Am 13. März kündigte die Regierung ein strenges Maßnahmenpaket und das weitgehende Herunterfahren des öffentlichen Lebens an. Trotz eingehender Warnungen von Virologen und Wissenschaftern kam das für viele überraschend und plötzlich.

Seither hantiert die Bundesregierung mit Zahlen und adaptiert Maßnahmen, die Bevölkerung fügt sich. Das macht müde, stellen Psychologen fest. "Ständig mussten wir uns in den vergangenen Monaten anpassen", sagt Psychologin Anja ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 08:12 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/corona-erschoepfung-ein-dauerthema-macht-muede-92240854