Gesundheit

"Die Produktion von Remdesivir wird ausgeweitet werden"

In Salzburg ist der Wirkstoff, der bald für Europa zugelassen wird, derzeit nur im Rahmen der WHO-Studie erhältlich.

Remdesivir steht kurz vor der Zulassung in Europa.  SN/APA/AFP/POOL/ULRICH PERREY
Remdesivir steht kurz vor der Zulassung in Europa.

Die US-Regierung hat sich - wie jüngst auch in den SN berichtet - einen Großteil der bis September angekündigten Produktionsmenge des Coronamittels Remdesivir gesichert. Die Vereinbarung mit dem Hersteller, dem Biotech-Unternehmen Gilead Sciences, sieht den Erwerb von Wirkstoff-Dosen für mehr als 500.000 Behandlungen vor. Das entspricht 100 Prozent der geplanten Produktionsmenge für Juli sowie jeweils 90 Prozent für August und September.

Remdesivir, ein ursprünglich gegen das Ebola-Virus entwickelter Wirkstoff, gilt als eines der derzeit aussichtsreichsten Medikamente bei schweren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.09.2020 um 06:57 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/die-produktion-von-remdesivir-wird-ausgeweitet-werden-89660899

karriere.SN.at