Gesundheit

Immer mehr offene Arztstellen können nicht besetzt werden

Vor allem Allgemeinmediziner fehlen. Das Bild vom Landarzt, der rund um die Uhr im Einsatz ist, ist für viele junge Mediziner nicht mehr attraktiv.

Ärzte sind dringend gesucht.  SN/stock.adobe.com
Ärzte sind dringend gesucht.

Der Allgemeinmediziner Günther Loewit hatte erst vor wenigen Wochen in einem viel diskutierten Buch Alarm geschlagen und über zu viel Bürokratie, sinnlose Rettungsflüge und Doppelbefunde im Gesundheitswesen berichtet. Und auch, dass die Politik dabei zusehe, wie der Beruf des Hausarztes immer unattraktiver werde.

Nun wurden Zahlen veröffentlicht, die Loewits These untermauern. Mit Beginn dieses Jahres waren in Österreich 157 von den Krankenkassen ausgeschriebene Stellen für Mediziner nicht besetzt, das sind um 28 mehr als vor einem Jahr. Das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 09:25 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/immer-mehr-offene-arztstellen-koennen-nicht-besetzt-werden-83032297