Gesundheit

Klimatarier passen beim Essen auf

Der Konsument kann - allein - zwar weder die Welt noch das Klima retten, aber eines kann er: umweltbewusst einkaufen und essen.

Klimatarier passen beim Essen auf SN/kasto - Fotolia
Mit Bedacht einkaufen bedeutet auf das Klima zu achten.

Unser Essverhalten beeinflusst das Klima stärker als gedacht: Die Österreicher verursachen rund zwölf Prozent ihrer Kohlendioxidemissionen durch ihr Essen. Um den Klimawandel zu stoppen, dürfte jeder Mensch nur zwei Tonnen Treibhausgase pro Jahr hervorrufen. In Deutschland und Österreich verursacht jeder Bürger allein durch seine Ernährung schon 1,5 Tonnen Treibhausgase. Deshalb wollen immer mehr Menschen darauf achten, möglichst "klimafreundlich" zu essen. Die Aktion "Werde Klimatarier" soll Bewusstsein schaffen und Know-how bieten. Auf der Homepage www.klimatarier.com können sich angehende Klimatarier einer dreiwöchigen Ernährungs-Challenge stellen. Neben vielen Tipps, Rezepten und Studien findet sich hier ein CO2-Rechner für das eigene Menü. Die Menge an Kohlendioxid, die durch Herstellung, Transport und Lagerung der Lebensmittel erzeugt wird, ergibt den CO2-Foodabdruck. Je mehr Ressourcen verbraucht werden, umso schlechter fällt die CO2-Bilanz des Produkts aus. Dabei können ähnliche Lebensmittel gravierende Unterschiede aufweisen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 04:37 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/klimatarier-passen-beim-essen-auf-947026