Gesundheit

Potenz und Angst vorm Vatersein

Was Männer bewegt. Die Botschaft, unfruchtbar zu sein, lässt kaum einen kalt. Andere lassen sich mit 20 Jahren sterilisieren.

 SN/eva maria griese

Eberhard Siegl leitet das Institut für Männergesundheit Salzburg und leitete acht Jahre lang das Männerbüro in Salzburg.

Herr Siegl, was macht die Diagnose Zeugungsunfähigkeit mit Männern? Eberhard Siegl: Da muss man zunächst einmal differenzieren. Aus meiner Beratungserfahrung tragen nur 35 Prozent aller Männer den eindeutigen Wunsch in sich, Vater zu werden. Dieses Drittel leidet natürlich unter der Diagnose.

Wie sehr definieren sich Männer über ihre Potenz? Die Frage des Potentseins steht gar nicht so im Vordergrund. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 12:43 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/potenz-und-angst-vorm-vatersein-89049982