Gesundheit

Roggenbrot tut dem Körper gut

Die gesundheitsfördernde Wirkung von traditionellen heimischen Lebensmitteln wird oft unterschätzt. Dazu gehören Butter, Honig, Sauermilch, Buttermilch, Joghurt, Molke und Sauerkraut ebenso wie das gute alte Roggensauerteigbrot.

Roggenbrot tut dem Körper gut SN/robert ratzer
Gesund.

Roggensauerteigbrot wirkt besonders vorteilhaft auf unseren Körper. Es besteht nur aus Roggen, Wasser, Salz und Gewürzen und verzichtet somit zu unserem Vorteil komplett auf Backhilfsstoffe oder Füllmittel.

Der größte Vorteil klingt wahrscheinlich am schlimmsten: Es ist ein fermentiertes, also vergorenes Lebensmittel. Die Milchsäurebakterien im Sauerteig bilden Bacteriocine, das sind Proteine, die das Wachstum bestimmter Bakterien fördern und anderer hemmen, wodurch es zu einer Symbioselenkung im Darm kommt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:37 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/roggenbrot-tut-dem-koerper-gut-880240