Gesundheit

Warum beim Skifahren das Kreuzband reißt

Für die Mediziner sind die Ursachen vieler Kreuzbandrisse klar. Auch in der Therapie ist heute viel möglich.

Symbolbild. SN/arochau/stock.adobe.com
Symbolbild.

Die beängstigende Serie an gerissenen Kreuzbändern im Skiweltcup hat sich auch in der bisherigen Saison weiter fortgesetzt. Aber auch die Hobbyskifahrer verletzen sich bei Unfällen besonders häufig am Knie. Bei den Profis wird das Problem vor allem durch das Ausloten des Machbaren verschärft. Aber grundsätzlich unterscheiden sich die Ursachen, die vor allem zum Reißen des vorderen Kreuzbandes führen, gar nicht so sehr zwischen den Rennfahrern und den Freizeitsportlern.

Christian Lang hat als Orthopäde, Unfallchirurg und als Sportarzt (Teamarzt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 08:10 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/warum-beim-skifahren-das-kreuzband-reisst-82754155