Gesundheit

Zu schade zum Wegschmeißen

Mit dem "Schatzkeller" haben zwei Koppler Mütter eine Idee umgesetzt, die vielen Familien bei der Kinderausstattung Geld sparen hilft.

Zu schade zum Wegschmeißen SN/Georg Fink
Eveline Schörghofer (r.) und Isabell Reiter haben in ihrem „Schatzkeller“ so manches Schnäppchen zu bieten.  

In dem kleinen Raum sind die Regale voll mit Kinderbekleidung, Schuhen und auch Spielsachen. Alles gebraucht, aber in tadellosem Zustand. Der "Schatzkeller" im Zentrum von Koppl bietet seit knapp zwei Jahren Second-Hand-Bekleidung und Zubehör für Kinder bis zwölf Jahre. Die Idee dazu hatte Eveline Schörghofer, selbst Mutter von zwei kleinen Kindern: "Ich hatte den Einfall während der Karenzzeit. Es gibt in den Familien so viele gebrauchte, aber gut erhaltene Kindersachen, die viel zu schade zum Wegschmeißen sind."

Das günstige Second-Hand-Angebot wird bereits sehr gut angenommen, denn viele Mütter müssen aufs Geld schauen. "Manche kaufen die gesamte Erstausstattung für ihre Baby bei uns", berichtet Isabell Reiter. "Wir haben manche Schnäppchen, tolle Sachen, die man sonst in keinem Geschäft mehr bekommt." Eveline Schörghofer legt großen Wert darauf, dass die Waren in bestem Zustand sind: "Wir wollen keinen Ramsch und verkaufen auch keine Diskonter-Sachen, sondern nur gute Marken." Nicht verkaufte Ware geht zurück an die Eigentümer oder für karitative Zwecke nach Rumänien.

Der soziale Gedanke zähltDie beiden Kopplerinnen betrachten ihren Laden, der als Kleingewerbe angemeldet ist, als Hobby. "Wir nehmen die Waren in Kommission, 60 Prozent des Verkaufserlöses geht an den Eigentümer, 40 Prozent bleiben uns. Als Vermieter ist uns die Gemeinde sehr entgegengekommen, sonst könnten wir das gar nicht machen", so Schörghofer. Auch für Isabell Reiter steht der soziale Gedanke im Vordergrund. Die Nachfrage ist jedenfalls groß - "Wir könnten jeden Tag aufsperren". Die Kundinnen kommen aus dem gesamten Flachgau, aber auch aus Zell am See, Maria Alm, Eben oder Mondsee. "Unser Schatzkeller ist zu einem netten Treffpunkt im Ort geworden", so Reiter.

Geöffnet hat der "Schatzkeller", Dorfstraße 5 in Koppl, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 8.45 bis 12.30 Uhr.

Weitere Infos unter: schatzkeller.at.

Quelle: SN

Aufgerufen am 02.12.2020 um 04:02 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/zu-schade-zum-wegschmeissen-5943049

Schlagzeilen