Lifestyle

Der Mönch is(s)t gut

Zu Gast im wohl ältesten Gasthof Europas. Im Stiftskulinarium St. Peter tafeln Promis neben Bürgern und der Bata serviert.

Wenn man zum Stiftskulinarium St. Peter spaziert und in Gedanken versunken den Eingang verpasst, dann steht man plötzlich auf dem Friedhof. Allein daran erkennt man, dass der Bezirk St. Peter einzigartig ist. Tod und Genuss, Spiritualität und schöne Künste - hier befinden sich alle Zutaten des menschlichen Seins und Vergehens in unmittelbarer Nähe. Kein Wunder, dass hier seit mindestens 803 reiner Wein ausgeschenkt wird. Das ist urkundlich von einem Gefolgsmann Karls des Großen bestätigt. Er hieß Alkuin. Der Name passt recht gut zu einer Ausschank, die mit viel Mühe in den Mönchsberg gehauen wurde.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.02.2019 um 05:51 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/der-moench-isst-gut-65001109