Lifestyle

Die Big Five der Wärmewunder

Coolbleiben ist im Winter nicht gefragt. Mit den Big Five der Must-haves gegen Frostfrust kommen Sie wohltemperiert durch die kalte Jahreszeit.

Wohltemperiert durch die kalte Jahreszeit ... SN/shutterstock.com - rob stark
Wohltemperiert durch die kalte Jahreszeit ...

Die Wärmflasche

Dieses gluckernde Wärmewunder erobert nicht nur die Herzen, sondern auch die Betten. SN/shutterstock.com - kamonrat
Dieses gluckernde Wärmewunder erobert nicht nur die Herzen, sondern auch die Betten.

Trotz starker Konkurrenz von Heizdecken und -polstern sorgt das gluckernde Wärmewunder in vielerlei Gestalt, ob in Herzform oder im schicken Fellimitatbezug, in fast jedem Haushalt für kuschelig-warmes Wohlbehagen. Was unseren Großeltern der aufgeheizte Ziegelstein, ist uns die Wärmflasche, auch bekannt als Bettflasche oder Thermophor. Bevor sie praktischerweise aus Gummi bzw. thermoplastischem Kunststoff hergestellt wurde, wärmten sich unsere Ahnen auch mit Behältern aus Zinn, Kupfer, Messing, Steingut oder Keramik. Ein absolutes Must-have.

Dicke Schafwollsocken

Altbewährt: Omas Wollsocken gegen das Eisbein. SN/shutterstock.com - valkoinen
Altbewährt: Omas Wollsocken gegen das Eisbein.

Schon die Römer setzten bei ihrem Marsch nach Britannien angeblich auf dicke Wollsocken in Sandalen. Sie wären somit die Urheber dieses modischen Fauxpas, wussten aber offenbar auch über die positiven Eigenschaften der Schafwolle Bescheid: Sie wirkt wärmeregulierend und kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen, ist geruchshemmend und schmutzunempfindlich. Sie haben strickkundige Familienmitglieder oder Freunde? Dann setzen Sie ein Paar Schafwollsocken doch gleich auf den Wunschzettel ans Christkind.

Eins auf die Mütze

Ob mit Bommel oder Zipfel: Eine warme Kopfbedeckung ist im Winter Pflicht! SN/shutterstock.com -. terracestudio
Ob mit Bommel oder Zipfel: Eine warme Kopfbedeckung ist im Winter Pflicht!

Wir haben gehört: Über den Kopf verlieren wir am meisten Wärme. No na net, wenn der Rest winterlich dick eingepackt ist und nur das Haupt unbedeckt. Dieser Mythos hält sich hartnäckig. Fakt ist, die meiste Wärme geben wir über Zehen und Finger ab. Kopf, Gesicht und Brust sind aber temperaturempfindlicher als andere Teile des Körpers, und das subjektive Kälteempfinden erhöht sich, wenn uns der beißende Wind ordentlich um die Ohren pfeift. Ob Tiroler Hut (da bleiben allerdings die Ohren kalt), Bommelhaube, Stirnband oder Zipfelmütze - eines davon sollte auf den Kopf, wenn Sie vor die Tür gehen.

Die Kuscheldecke

Große Maschen für große Wärme: Chunky knits. SN/shutterstock.com - milenie-frei
Große Maschen für große Wärme: Chunky knits.

Der Trend rund um die dänische Hygge, eine Art gemütliche Heimeligkeit als Lebensprinzip, eroberte unlängst die sozialen Medien und kurz darauf die Läden. Wichtiges Accessoire der Winter-Hygge ist die gute alte Kuscheldecke, derzeit besonders beliebt in skandinavischen Designs oder im XXL-Format, "Chunky Knits" genannt, mit Riesenmaschen gestrickt. Hält warm, sieht stylisch aus und macht sich auch gut als (nicht ganz billiges) Weihnachtsgeschenk!

Kein eiskaltes Händchen

Wärme to go: Mit kleinen Taschen- oder Handwärmern bleiben die Hände schön warm. SN/the heat company
Wärme to go: Mit kleinen Taschen- oder Handwärmern bleiben die Hände schön warm.

Handwärmer sind transportable Wärmequellen, die nach unterschiedlichen physikalischen und chemischen Prinzipien funktionieren. Der Klassiker sind die kristallisierenden Wärmekissen, die mit dem kleinen Knick des Metallplättchens aktiviert werden.
Neben kohlebefeuerten Taschenöfen gibt es auch akkubetriebene Taschenwärmer mit praktischem Ein-/Aus-Schalter. Von den österreichischen Skistars, dem Schweizer Skiverband wie auch Extrembergsteigern bestens erprobt sind die Aktivkohle-Handwärmer der Heat Company aus Altenmarkt im Pongau. Die kleinen Päckchen erwärmen sich von selbst bei Kontakt mit Sauerstoff und spenden bis zu zwölf Stunden Wärme.
www.theheatcompany.com

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:03 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/die-big-five-der-waermewunder-62768626

karriere.SN.at

Kommentare

Schlagzeilen