Lifestyle

Die Sommelier-Elite zu Gast in Österreich

Erstmals in der Geschichte des prestigeträchtigen "Court of Master Sommeliers" fand die Prüfung für den begehrten Titel in Österreich statt. Das gibt auch der heimischen Szene einen Schub.

"Es war eine Riesenfreude und Ehre, diese Gruppe an Fachleuten von internationalem Format bei uns in Österreich zu Gast zu haben", sagt Annemarie Foidl, Präsidentin der heimischen Sommelier-Union. Das Erreichen des Titels "Master Sommelier" gilt als schwierigste Prüfung, höchste Weihe und Ritterschlag in Sachen Weinservice. Seit gut zehn Jahren ist Foidl in intensivem Kontakt mit dem "Court of Master Sommeliers". Sie meint, der Austausch mit den international besten Sommeliers habe der heimischen Szene einen positiven Ruck und mehr Professionalität gegeben. Das Aufeinandertreffen mit den Kollegen aus aller Welt, das Erweitern des Weinhorizonts, die Gespräche und Verkostungen mit ihnen seien sehr wichtig für die Entwicklung hierzulande. Das sporne Sommeliers in Österreich enorm an. Aber nicht nur der Weinservice, nahezu die komplette heimische Weinwirtschaft, vom Glashersteller bis zum Weinbauern, profitiere. Wenn die Sommeliers im Land sind, besuchen sie Weingüter. Winzer treten so in den Fokus der weltbesten Weinkellner, die auch gleichzeitig globale Meinungsbildner sind.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 10:40 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/die-sommelier-elite-zu-gast-in-oesterreich-39718423