Lifestyle

Ein Meer aus Blüten

Zu einer Gartenparty der besonderen Art laden derzeit Parfumeure ein. Sie haben das Flair von sommerlichen Gärten in Düften eingefangen, die von prächtigen Blumen, aromatischen Kräutern und dem unwiderstehlichen Zauber warmer Luft erzählen.

Ein Garten ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Ein Ort zum Träumen, ein Ort, an dem man in Erinnerungen schwelgen kann. Dass er auch auf andere Weise ein Ort grenzenlosen Entzückens sein kann, beweisen neue und neu interpretierte Düfte. Denn: Jeder Garten duftet. Zart und unschuldig am Morgen, übermütig und saftig-satt zur Mittagszeit, wenn die Sonne mit den Essenzen der Blüten spielt und sie zum Leuchten bringt. Und wieder anders abends, wenn der Übermut einer trägen, sehr sinnlichen Ermüdung Platz macht.

Aus diesen Elementen, und mit sehr viel Luft, die ebenfalls zu jeder Tageszeit einen anderen "Drive" besitzt - prickelnd frisch in der Früh, flirrend heiß zu Mittag, mild würzig, salzig feucht am Abend - haben Parfumeure Düfte geschaffen, die den Zauber der Gärten ebenso einfangen wie den des Sommers.

Gucci Bloom Acqua di Fiori

"Gucci Bloom", der Sensationsduft des vergangenen Jahres, hat mit "Gucci Bloom Acqua di Fiori" eine kleine Schwester bekommen. Meisterparfumeur Alberto Morillas hat einen frischen, grünen Duft kreiert, der die hochkonzentrierten Ingredienzen des Originals um einen wässrigen Akkord aus grünem Galbanum und Cassis in der Kopfnote ergänzt. Die Herznote aus Jasmin, Rangunschlinger und Tuberose bleibt gleich, während in der Basis Moschus und Sandelholz Wärme und Tiefgang vermitteln. Hinreißend!

Edition Couture Rose d'Artiste von Armani/Privé

Im Herzen von "Rose d'Artiste", dem neuen Duft der Edition Couture von Armani/Privé, steht die Iris, die sich mit Veilchenblatt vereint. "Ein Lichtblitz", sagt Parfumeurin Marie Salamagne, "dessen reichhaltige, cremige und mineralische Textur von der sanften Süße des Veilchens ausgeglichen wird." Prickelnde Bergamotte verbindet sich dann mit Orangenblüten, um der Iris Leichtigkeit zu schenken und dem Duft einen strahlenden, aber noch sanft zärtlichen Auftakt zu verleihen. Myrrhe, Weihrauch und vor allem Ambrox, Sandelholz und Muscenon, ein weißer Moschus, der wie der weichste Pelz einhüllt - zart und pudrig zugleich -, arbeiten als "Booster".

Dolce Garden von Dolce & Gabbana

"Dolce Garden Eau de Parfum" ist ein Blumenduft aus dem Blütenmeer eines sizilianischen Gartens. Saftige Mandarine, Neroli und luftige Magnolie lassen die sonnenverwöhnte Kopfnote erstrahlen. Kokosnussessenz unterstreicht die cremige Frische der Frangipani-Blüten der Herznote. Ein seidiger Mandelmilchakkord, angereichert mit Vanille-Absolue und Sandelholz, erinnert in der Basis an traditionelles sizilianisches Backwerk.

Sì Passione von Giorgio Armani

"Sì Passione", die Neuinterpretation des Signature-Parfums von Giorgio Armani, zeichnet, in den Worten des Designers - "die Kombination von Grazie, Stärke und unabhängigem Geist". Der Duft, eine Arbeit der Parfumeurin Julie Massé, spielt mit Helligkeit und Sinnlichkeit. Schwarzer Johannisbeere, Jungle Essence-Nektar und Birne aus dem Original werden florale und fruchtige Elemente zur Seite gestellt. Die Kopfnote explodiert mit würzigem Pink Pepper, die Herznote mit einem Bouquet aus Rose, Heliotrop und Jasmin steht für Zartheit und die Stärke wahrer Weiblichkeit. Zedernholz und amber-holziges Orcanox prägen den Nachhall.

Les Eaux de Chanel

Gabrielle Chanel ist für das Haus Chanel eine Inspirationsquelle, die nie zu versiegen scheint. Jüngster Coup von Hausparfumeur Olivier Polge und den Laboren für Duftkreation ist "Les Eaux de Chanel". Drei Düfte, die nach Deauville, Biarritz und Venedig, Chanels liebste Reiseziele, führen. In Deauville eröffnete Gabrielle Chanel 1913 ihre erste Boutique. In Biarritz eröffnete sie 1915 ihre zweite Boutique und in Venedig, das sie 1920 bereiste, fand sie nach dem Tod ihrer großen Liebe Boy Capel ihre Lebensfreude wieder. "Paris-Deauville" ist Eintauchen in herbes, sattes Grün. Orangenschale, Petit-Grain und Basilikum wirken belebend, eine Rosenessenz und Jasmin sorgen für die blumige Herznote, Patschuli und eine würzige Holznote für einen markanten Vintage-Charakter der Chypre-Facette. "Paris-Biarritz" besitzt eine dynamische Kopfnote, in der Pampelmuse und Mandarine von einem Maiglöckchen-Akkord begleitet werden. Vetiver und weißer Moschus revitalisieren und wirken wie ein Sprung in eiskaltes Wasser. "Paris-Venise" wiederum erinnert an das prunkvolle Gold des Orients, besitzt aber eine verschwommene, weiche Anmutung. Zitrusfrüchte geben den Ton an, Neroli erklingt gedämpft, rote Früchte gesellen sich leise zur Iris und zur würzig-blumigen Geranie aus Grasse. Spitziges Zedernholz und ein Ambra-Akkord, eine Vanille-Note und orientalische Aromen erwärmen die Haut, ohne zu dominant zu sein. Ein Duft schöner als der andere!
"Les Eaux de Chanel" sind bei K&Ö in Graz, bei Espace Parfums Chanel (bei Douglas in der Kärntner Straße 26 in Wien), in der Chanel Boutique in Wien sowie auf www.chanel.com erhältlich.

Aerin Hibiscus Palm Eau de Parfum von Aerin Lauder

Aerin Lauders neuer Duft lädt ein zu einer Reise an einen palmengesäumten, tropischen Strand. "Hibiscus Palm" fängt den Duft eines Sandstrandes auf einer Insel im Sonnenschein ein. Akkorde der Lotusblume und der Hibiskus-Palme vermischen sich mit Ylang und exotischem Ingwer. Frangipani trifft auf weiße Blüten, verpackt in der samtigen Wärme von Kokosnussmilch, Vanille und Moschus.

Boss the Scent for her Eau de Toilette von Hugo Boss

Der Duft startet mit einer Kopfnote aus Rosa Pfeffer und grüner Mandarine, die markante Herznote des Originalduftes wird bewahrt, allerdings wird durch Noten von Freesien- und Orangenblüten ein blumiger Charakter hervorgebracht und mit der Basisnote aus geröstetem Kakao abgerundet.

Elie Saab Le Parfum in White

Zart wie ein Musselinschleier - das ist das "Le Parfum in White" von Elie Saab. Orangenblüten- und Jasmin-Akkorde, die Signatur von "Elie Saab Le Parfum" , verschmelzen mit einer Symphonie aus weißen Blüten, Moschus und Patschuli.

Boucheron Quatre en Rose Eau de Parfum

Als Ode an die Leichtigkeit des Seins hat Parfumeur Quentin Bisch das Eau de Parfum "Boucheron Quatre en Rose" konzipiert. Sonnendurchflutete Rosen, unterlegt mit einem Hauch von Zitrusnuancen, Davana und Vetiver sorgen für Eleganz und entspannte Leichtigkeit. Flaumig-zarte Facetten frischer Pfirsichblüten und Jasmin (die olfaktorische Signatur aller Quatre-Düfte) umschmeichelt das florale Bouquet mit einer sehr sexy wirkenden Aura. Ein Hauch von Patschuli, Vetiver und Moschus, durchzieht das Finale.

Miu Miu L'Eau Rosée

Parfumeurin Daniela Andrier kreierte für den dritten Duft von Miu Miu - "Miu Miu L'Eau Rosée" - ein weiches, aus Maiglöckchen- und Cassis-Knospen gewonnenes Blumenaroma, eng umschlungen von Anklängen einer niveauvollen Note Moschus. Der Gesamteffekt ist der Inbegriff von Frische, edel und lebendig.

Blu Mediterraneo Chinotto di Liguria von Acqua di Parma

Nächster Stopp auf Acqua di Parmas Italienrundreise ist Ligurien, "Chinotto di Liguria" das dazu passende, neue Eau de Toilette der Blu Mediterraneo-Linie. Chinotto (Bitterorange) verbreitet zauberhafte Leichtigkeit. Die Kopfnoten des Dufts - süß-saure Bitterorange und Mandarine - sind wie ein Energieschub. Die Herznote zeichnet sich durch Jasmin und Geranie aus, die sich mit den dynamischen Akzenten von Kardamom und Rosmarin vereinen. Sie alle klingen in der Ruhe von Moschus und Patschuli aus.

Roberto Cavalli Florence

Roberto Cavalli, Gründer des italienischen Modehauses, ist in Florenz geboren und aufgewachsen. Der Duft zum Ort - "Roberto Cavalli Florence", den Meisterparfumeurin Marie Salamagne entworfen hat, ist ein Chypre-Amber-Duft. Er beginnt mit einer frischen Kopfnote aus Schwarzer Johannisbeere und saftiger Mandarine. Anschließend geht er in ein feines Herz aus Orangenblüte, herber Grapefruit und Hibiskus-Samen über. In der Basis sorgen Moschus, Amber und Patschuli für einen würdigen Abschluss.

Splendida Magnolia Sensuel von Bulgari

Mit "Splendida Magnolia Sensuel" erweitert der italienische Nobeljuwelier Bulgari seine Splendida-Kollektion um ein weiteres Juwel. Die Magnolie zählt zu den edelsten Blumen der Welt, blüht aber nur kurze Zeit. Um länger zu blühen, widmet Meisterparfumeur Jacques Cavallier ihr nun ein eigenes Parfüm, in dem er die Essenz der Magnolie mit einem Akkord aus Neroli und fruchtiger Mandarine kombiniert und sie durch würzige Akzente der Orangenblüte und des Jasmins veredelt. Patschuli, Moschus und Vanille verleihen dem Duft eine sinnliche, geheimnisvolle Note. Der Flakon ist von der Geometrie der prachtvollen Gärten der italienischen Renaissance inspiriert.

Avant Garden von Clean Reserve

Clean Reserve, ein Pionier für umweltbewusst - also "clean" - hergestellte Düfte aus Amerika, präsentiert eine neue Parfum-Kollektion: "Clean Reserve Avant Garden". Für diese Kollektion werden ausschließlich hochwertige und nachhaltig angebaute Ingredienzien einer Bio-Gärtnerei in Südfrankreich verwendet. Jeder der sechs Unisex-Düfte ist geprägt von zwei Nuancen, die man sich eher nicht gemeinsam vorstellen kann. "Und genau aus diesem Kontrast beziehen diese Düfte ihre so völlig unerwartete, neuartige Faszination", sagt Greta Fitz von Fusion Brands America Inc. Die Düfte: "Galbanum & Rain" ist holzig-grün (Kopfnoten: Szechuan-Pfeffer, Sternanis, Tau-Nuancen; Herznoten: Weihrauch, Galbanum; Basisnoten: Weißer Moschus, Clearwood, Patschuli, Vetiver); "Hemp & Ginger" ist würzig-holzig (Kopfnoten: Bergamotte, Ingwer; Herznoten: Kardamom, Szechuan-Pfeffer; Basisnoten: Oud, Safran); "Muguet & Skin" ist ein holziger, Moschus-unterlegter Duft (Kopfnoten: Kardamom-Öl, Weiße Freesie; Herznoten: Maiglöckchen, Heliotrop, Jasmin; Basisnoten: Clearwood, Moschus, Patschouli, Ambrox, Pamplewood, Praline): "Saguaro Blossom & Sand" ist floral-grün (Kopfnoten: Zitronenschale, Grüner Efeu, Freesie, Verbena; Herznoten: Maiglöckchen, Jasmin Absolu, Mimose Absolu, Mairose Absolu; Basisnoten: Helle Hölzer, Moschus, Vetiver); "Sweetbriar & Moss" ist ein floraler Aldehyd-Duft (Kopfnoten: Mandarine, Szechuan-Pfeffer, Litschi-Rose; Herznoten: Transparentes Jasmin-Olibanum, Mairosen Absolu, Safranblüte; Basisnoten: Moderner Amber, Vetiver, Moos-Nuancen, Zedernholz, Kaschmirhölzer); "White Amber & Warm Cotton" ist ein floraler Aldehyd-Duft mit der Betonung des Aldehyds (Kopfnoten: Aldehyde, Schwarze Johannisbeer-Knospen, Grüner Akkord; Herznoten: Jasmin-Blütenblätter, Lilien, Pfingstrose; Basisnoten: Amber, hell-klare Holznuancen, Moschus).
Clean Reserve ist in Österreich exklusiv bei Nägele & Strubell erhältlich.

Berdoues 1902 Eau de Toilette-Kollektion

Seit vier Generationen kreiert das Haus Berdoues Düfte. Mit der Kollektion "1902 Eau de Toilette" kommt nun eine neue Linie hinzu. Hier werden klassische Rohstoffe mit unerwarteten Elementen für einen retro-modernen Effekt kombiniert. Die Kollektion umfasst die Düfte "Amande & Tonka" (Moschus, Mandel, Tonka Bohne), "Lierre & Bois" (Kardamon, Efeu, Zedernholz), "Musc & Neroli" (Bergamotte, Orangenblüten, Moschus), "Pivoine & Rhubarb" (Pfingstrose, Rhabarber, Amber) und "Trefle & Vetiver" (Apfel, Grapefruit, Vetiver).

Aqua Allegoria von Guerlain

Guerlains "Aqua Allegoria" - die Linie wurde 1999 als Serie von intensiv-frischen Düften eingeführt - hat Zuwachs bekommen. "Passiflora", das an die Frische eines frühen Morgens erinnert, fügt sich perfekt zu "Bergamotte Calabria", "Herba Fresca", "Limon Verde", "Mandarine Basilic", "Nerolia Bianca", "Pampelune", "Pera Granita" und "Teazzurra".

Ibiza Collection von Ramon Monegal

"Ich wurde am Mittelmeer geboren. Diese Duft-Trilogie ist eine Hommage an meine Ursprünge", sagt der Duft-Poet Ramon Monegal über seine "Ibiza-Collection". "#laislablanca" ist weißer Moschus, mit Salzwasser getränkt, umwoben von Pinienbalsam und einem Meer aus weißen Mandelblüten. "#flowerpower" ist wie ein psychedelischer Duft-Trip, getragen von schillernd gelben Blüten, die mit Patschuli kombiniert werden und den euphorisierenden Zauber Ibizas versprühen. In "#cafedelmar" verschmelzen Amber und samtige Vanille, gebettet auf Seetang, am goldenen Sandstrand mit den Meeresfluten.

Ma Vie L'Eau von Hugo Boss

Die Kombination klarer Akkorde drapiert sich in "Ma Vie L'Eau" von Hugo Boss um die ikonische Kaktusblüte, die auch für das Original gewählt wurde, um weibliche Stärke und Unabhängigkeit zu beschreiben. Der aquatische Akkord der Kopfnote kreiert einen leichten und dynamischen Eisblumeneffekt.

L´Eau d´Issey Pure Nectar de Parfum von Issey Miyake

Mit "L'Eau d'Issey Pure Nectar de Parfum" verwandelt sich eine zarte Blüte in eine üppige Blume. Birnensaft und Honig bestimmen die Kopfnote, in der Herznote verführen Rosenabsolue, Rosenöl, Rosenwasser, Maiglöckchen und Maritima, die auf einer Basis aus Sandelholz, Ambra und Cashmeran liegen. Ein Duft von Dominique Ropion und Fanny Bal.

Softly Jil Sander Eau de Pétales

"Softly Jil Sander Eau de Pétales" will in eine Wolke puren Wohlbefindens einhüllen. Wie ein Regen aus Blütenblättern bringt der Duft eine frische und feminine Sinnlichkeit hervor, in deren Zentrum die Mai-Rose steht.

Girl of Now Shine von Elie Saab

"Girl of Now Shine" von Elie Saab ist ein florales Eau de Parfum. Wie die kostbaren Stickereien auf den Roben des Haute Couture-Hauses, wird das Herz des Duftes (Orangenblüten, Mandeln und weiße Blüten), mit einem glamourösen Touch Gold durch die Ormond-Blume zum Strahlen gebracht. Die Blütenpracht kommt auf einer Basis aus Vanille und Patschuli zum Leuchten.

Lanvin Modern Princess Eau Sensuelle

Lanvins "Modern Princess" hat sich für "Eau Sensuelle" in einen nudefarbenen Seidenchiffon gehüllt und zeigt noch mehr Sexappeal. Der Duft mischt die Sanftheit von Weinbergpfirsich mit der Sinnlichkeit von Pfingstrose und Jasminblüten.

Daisy Love von Marc Jacobs

"Daisy Love" von Marc Jacobs erfüllt die Luft mit strahlenden, floralen und spritzigen Gourmand-Noten. Der Duft eröffnet mit einer Explosion kristallisierter Moltebeeren, die im Herzen mit der Baummargerite verschmelzen und mit Kaschmir-Moschus und Treibholz für einen zarten Ausklang sorgen.

Omnia Pink Sapphire von Bulgari

Inspiriert von dem kostbaren, pinken Edelstein kreierte Meisterparfümeur Alberto Morillas mit "Omnia Pink Sapphire" für Bulgari einen fröhlichen, floralen Duft. Der Auftakt ist spritzig mit Pink Pomelo und rosa Pfeffer. Samtige Frangipani- und Tiaréblüten aus Tahiti und Moorea geben dem Duft eine sanfte, exotische Note. Abgerundet wird das Elixir an Lebensfreude durch eleganten weißen Moschus und intensive, facettenreiche Holznoten.

Mystic Aromatic von Mugler Les Exceptions

Als Augenblick eines heiß-kalten Glücks mitten im Herzen der Provence hat Parfumeur Jean-Christophe Hérault "Mystic Aromatic" konzipiert. Bei diesem aromatischen Windhauch verströmen grüne Blätter - eine Mischung aus Basilikum, Muskatsalbei, Thymian und Oregano - einen intensiven, belebenden Duft. Bis dann überraschend Perubalsam überraschend auftaucht, der orientalische Weichheit und opulente Tiefe in das mediterrane Ambiente bringt. Mugler Les Exceptions sind exklusiv bei Nägele & Strubell am Graben in Wien erhältlich.

Governors Island von Bond No.9

800 Meter vor der Küste New Yorks befindet sich Governors Island, ein paradiesisch grüner Rückzugsort für alle New Yorker, den zur Sommerzeit auch die New Yorker High Society für sich entdeckt hat. Den Duft zu diesen Ort liefert Bond No. 9. "Governors Island" ist ein spritziger, maritim angehauchter Duft, der mit einer Meeresbrise eröffnet - untermalt von frischer Bergamotte und Mandarine. Die sanft entspannte Herznote lässt Kardamom und Rosmarin mit Lavendel verschmelzen. Die intensiv verführerischen Nuancen im Fond - ein modern interpretiertes Amber, Moschus und Zedernholz - prägen den außergewöhnlich energievollen Nachhall.

Le Jour Se Lève von Louis Vuitton

2016 präsentierte Louis Vuitton seine erste Parfum-Kollektion mit sieben verschiedenen Düften. Mit dem Eau de Parfum "Le Jour Se Lève" (auf Deutsch: Der Tag erwacht) kommt nun ein weiterer hinzu. Mit dieser Kreation möchte Meisterparfumeur Jacques Cavallier Belletrud dieses magische Gefühl einfangen, wenn ein neuer Tag anbricht und die ersten Sonnenstrahlen am Horizont auftauchen. Mandarine - in Kombination mit Jasmin, Magnolienblüten, Osmanthus und schwarzer Johannisbeere - soll ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Alaïa Paris Eau de Parfum Nude von Azzedine Alaïa

Das "Eau de Parfum Nude" von Azzedine Alaïa entpuppt sich als Vermächtnis, denn der Modeschöpfer ist im November 2017 verstorben. Bleiben wird seine Verherrlichung des weiblichen Körpers. Für das "Eau de Parfum Nude" hat Parfumeurin Marie Salamagne als Ausgangsbasis Zedern- und Sandelholz verwendet. Dazu kommen die Tonkabohne mit ihren warmen Noten und als Kontrast die Frische von Kardamom und der samtige Aspekt der Orangenblüte, die um die Duftsignatur aus animalischen- und Moschusnoten oszillieren.

Narciso Rouge von Narciso Rodriguez

Anmutig, leidenschaftlich, feminin - das ist "Narciso Rouge Eau de Parfum" von Narciso Rodriguez. Das Parfum öffnet sich zunächst sanft mit Noten von bulgarischer Rose und roter Iris, bis sich in der Herznote intensive Moschus-Akkorde kraftvoll ihren Weg bahnen. Das holzige Finish aus Vetiver, Zedernholz und Tonkabohne vervollständigt die Komposition.

Simply Elixir von Jil Sander

Parfümeur Christophe Raynaud hat "Simply" von Jil Sander neu interpretiert, indem er den charakteristischen Signaturnoten aus Mandarine, Veilchen und Leder einen neuen Twist verliehen hat. Blutorange sorgt mit rotem Ingwer und rotem Pfeffer für einen frischen Auftakt. Danach entfaltet sich ein verführerisches Herz, in dem sich Veilchen, Iris und Rose vereinen. In der Basisnote hüllt sich Vanille in einen Schleier aus Patschuli, unterstrichen von einem sanften Lederakkord.

Black Opium Glowing Eau de Toilette von Yves Saint Laurent

"Black Opium" von Yves Saint Laurent geniesst mittlerweile Kultstatus und kommt nun in einer Glow-Version. Bei "Black Opium Glowing Eau de Toilette" glüht der ikonische Black Coffee-Akkord, erhält aber zudem einen elektrisierenden Kick vibrierender Frische. Prickelnde Zitrusnoten untermalen die energiegeladene Aura des Birnen-Akkords in der Kopfnote und verleihen dem Duft seine Ausstrahlung.

Poison Girl Unexpected von Christian Dior

Mit "Poison Girl Unexpected" stellt Dior einen Duft aus edlen Ingredienzen und kräftigen, ungewöhnlichen Akkorden vor. Die Kopfnote mit Ingwer ist sexy und kraftvoll und verbindet sich mit einer unkonventionellen salzigen Note. Dieser "Ginger Tonic" Charme tritt plötzlich hinter einer blumig-sinnlichen Herznote mit Damaszener Rose zurück. Auch die Tonkabohne ist dabei, die von einer sehr leichten Vanille- und Moschusnote unterstrichen wird. Ein Duft wie eines dieser Bonbons, "die im Mund platzen und zum Ende hin herrlich süß schmecken", sagt Diors Hausparfumeur FrançoisDemachy.

Mon Guerlain Eau de Parfum Florale

"Mon Guerlain Eau de Parfum Florale", inspiriert von Angelina Jolie, verführt mit einer Überdosis an Sambac Jasmin, der Frische von Carla Lavendel und Pfingstrose. Ein Duft, so strahlend wie ein Strauß sonnengetränkter Blumen, der noch durch eine sinnliche Vanille-Note untermalt wird.

Mon Paris Couture von Yves Saint Laurent

"Mon Paris Couture" von Yves Saint Laurent ist eine neue olfaktorische Erkundung der Liebe. Wie ein frischer Windstoß öffnet sich der Duft mit dem vertrauten Hauch von Bergamotte, Grapefruit und Himbeere, fühlt sich aber dennoch anders, nämlich sanft und wässrig frisch an durch Litschi und Mandarine. Der Weg zum Herzen führt auch dieses Mal über die Datura-Blume, weiße Pfingstrose und Orangenblüte, ist dieses Mal aber von einer Rosen-Infusion durchzogen. Patschuli, Ambrox, weißer Moschus und Cashmeran beschließen den Duft, den Dora Baghriche, Olivier Cresp und Harry Fremont kreiert haben.

Les Metiéres Fleur de Mûrier und Bois de Yuzu von Karl Lagerfeld

2017 schlug Karl Lagerfeld ein neues olfaktorisches Kapitel seiner Markengeschichte auf und präsentierte Parfums Matières. Diese auf der Basis ikonischer und markanter Ingredienzien entstandenen Kreationen reflektieren das Thema Duft-Garderobe. Nach dem Erfolg des ersten Duos - "Fleur de Pêcher" und "Bois de Vétiver" - inszeniert und interpretiert das zweite Duftpaar - "Fleur de Mûrier for her" und "Bois de Yuzu for him" - Brombeerblüte und Yuzu-Holz auf neue Art. Zwei stilvoll inszenierte Düfte, die die Haut wie ein olfaktorisch gewebter Stoff raffiniert umhüllen.

Eaux Fraîches von Jean Paul Gaultier

Die "Eaux Fraîches" von Jean Paul Gaultier widmen sich heuer der Kunstszene. Für die diesjährige Limited Edition interpretierte der Graffiti-Künstler André Saraiva das ikonische Paar Classique & Le Mâle mit seinen schrillen Mr. A und Mrs. A-Figuren neu. Bei "Classique Eau Fraîche" trifft Zuckersirup auf weiße Blüten, Ingwer verführt in satter Überdosis, Noten von Zitronensorbet, Moschus und Vanille erzeugen ein aquatisch-orientalisches Dufterlebnis. "Le Mâle Eau Fraîche" stützt sich auf einen Weichspüler-Akkord und verspricht Sanftheit in maskulinem Kontext.

Invictus Aqua und Olympéa Aqua von Paco Rabanne

"Invictus Aqua" ist das Zusammentreffen von Frische und Hitze. Roter Pfeffer und Yuzu vereinen sich mit üppigen Hölzern, Veilchenblättern und Grapefruit. Die maritime Note kommt in einer gewaltigen salzigen Welle und einer Woge aus kraftvoll-holziger Amber dazu. "Olympéa Aqua" verführt mit dunkler Vanille und Kaschmirholz. Bitterorange sorgt Erfrischung, während Amber den intensiven unwiderstehlichen Akkord von salziger Vanille verfeinert.

L'Eau d'Issey Summer 2018 von Issey Miyake

Issey Miyake holt - wie seit vielen Jahren - auch heuer den Sommer auf besondere Weise in die Stadt. Der Damenduft ist frisch-fruchtig mit Litschi, Passionsfrucht und Vanille. Der Herrenduft ist aromatisch, frisch, würzig mit Grapefruit, Kiwi, Koriander, Ananas, Muskat, Zypresse und Vetiver.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 08:34 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/ein-meer-aus-blueten-36980809

Schlagzeilen