Lifestyle

Männerdüfte: Shades of Blue

Blau ist eine kalte, langweilige Farbe? Nicht wirklich. Blau ist erfrischend, ziemlich cool und unerwartet aufregend. Die aktuellen Männerdüfte schwelgen geradezu in Blau und setzen seine ganze Bandbreite - himmelblau bis blauschwarz - virtuos in Szene.

Kühl, klar, kalt. Verlässlich, erfrischend, cool. Blau versteht sich wie kaum eine andere Farbe darauf, Stimmungen zu zeichnen. Zwar gilt Blau als kalte Farbe, sie gilt aber auch als Farbe der Sehnsucht und Freiheit, als Farbe der Klarheit, Harmonie und Zufriedenheit.

Weil Blau - allerdings erst seit dem Ende des Ersten Weltkrieges - eine klassische Männerfarbe, ein Symbol für die Arbeits- und Männerwelt ist, ist es naheliegend, dass etliche der aktuelle Männerdüfte Blau tragen. Klingt vorhersehbar? Riecht nach Frische, Frische, Frische? Nur auf den ersten Blick. Blau verlangt geradezu nach Brüchen, nach Kontrasten, die sich aus Leidenschaft und Intimität, aus Souveränität und Sensibilität, aus Distanz und Nähe ergeben können. Und diese Brüche sind es, die das gute alte Blau plötzlich in einem völlig anderen Licht zeigen.

Licht, in Verbindung mit Sonne und/oder Wärme - unter diesen Zeichen präsentiert sich ein weiterer Trend bei Herrendüften. Aromatisch, würzig, orientalisch verstehen sie sich als Brückenbauer. Zwischen Frische und Tiefgründigkeit, als Bindeglied zwischen Hell und Dunkel, Tag und Nacht.

"Bleu de Chanel Parfum"

2010 kam das aromatisch-holzige "Bleu de Chanel" als Eau de Toilette auf den Markt. 2014 folgte das Eau de Parfum, mit einer sinnlichen Zedernnote, die mit Amber, zarten Moschus-Akkorden und einem größeren Anteil von Sandelholz flirtete. 2018 steht im Zeichen von "Bleu de Chanel Parfum". Das allein ist schon bemerkenswert, denn anders als bei Damendüften wird bei Herrendüften die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten, also intensive Konzentrationen wie ein Parfum, kaum genützt. Für das Parfum hat Olivier Polge die Kühle des Auftakts (Zitrusschalen, Lavendel und Geranie) und das Zedernholz beibehalten. Aber es ist ein anderes, leiseres Holz, das den wahren Ton angibt. Cremiges, milchiges Sandelholz verbrämt diesen Duft, nimmt ihm die Ecken und Kanten - nicht seine Kraft! - und lässt ihn weicher, privater, intimer werden. Eine souveräne Komposition.

"Dior Homme Sport Very Cool Spray" und "Sauvage Eau de Parfum" von Christian Dior

Für den neuen "Dior Homme Sport Very Cool Spray", der dazu gedacht ist, großzügig versprüht zu werden, hat Parfumeur François Demachy die Kopfnote aus Zedratzitrone leicht reduziert, damit sie nicht zu bitter wirkt, und der runderen und fruchtigeren Blutorange mehr Platz einräumt. Die kraftvolle Frische von "Sauvage" offenbart im neuen Eau de Parfum eine neue sinnliche und geheimnisvolle Facette: Kräftige Bergamotte aus Kalabrien spielt hier mit neuen würzigen Noten, und holziges Ambroxan hüllt sich in ein Vanille-Absolue mit rauchigen, maskulinen Akzenten.

"L'Homme Cologne Bleue" und "Y" von Yves Saint Laurent

"Y", ein energiegeladener Fougère-Duft aus Bergamotte, Muskatellersalbei, Ingwer, Geranium-Absolut und Tonkabohne aus der Feder von Parfumeur Dominique Ropion, kam vergangenes Jahr auf den Markt - und wird heuer um Rasur- und Körperpflegeprodukte erweitert. "L'Homme Cologne Bleue" ist die aquatische Interpretation des 2006 lancierten Originals. Blutorange, Grapefruit, Mandarine und Bergamotte stehen im Kontrast zu einem marinen Akkord und Gewürzen. Ein Mix aus Apfel, Geranie, Thymian und Lavendel lässt die Komposition im Herzen zur Ruhe kommen, die von Patschuli und der Wärme von Zedern- und Sandelholz veredelt wird.

"L'Eau Majeure d'Issey" von Issey Miyake

Mit "L'Eau Majeure d'Issey wurde der Herrenduft-Klassiker "L'Eau d'Issey pour Homme" aus dem Jahr 1994 neu interpretiert. Angelehnt an die Entstehungsgeschichte des von Wasserfällen inspirierten Originals haben Aurélien Guichard und Fabrice Pellegrin einen Duft kreiert, der von einem salzigen und einem holzigen Akkord geprägt ist. Bergamotte und Grapefruit bringen aromatische Noten zum Leuchten. Ein jodhaltiges Holz ist Gischt und Meeresbrise, üppig dosiertes Cashmeran, das an die glatte Textur des vom Meer bearbeiteten Treibholzes erinnert, stellt die Verbindung zu "L'Eau d'Issey Pure" her, Ambernoten lassen den Duft schwingen.

"Jimmy Choo Man Blue"

Der holzig-aromatisch-ledrige Duft ist das Werk der Meister-Parfumeurin Nathalie Lorson. In der Kopfnote sorgt Muskatellersalbei für eine Balance aus Frische und Eleganz. Transparente Bergamotte wirkt wie eine frische Brise und ist ein wunderbarer Gegensatz zur würzigen Wärme von Schwarzem Pfeffer. In der Herznote entfaltet sich eine intensive Leder-Struktur, die Ambergris mit seiner urbanen Eleganz sowie holzig-pflanzliche Facetten von Zypresse verstärken. Sinnliches Sandelholz, Vanille und elegantes Vetiver dominieren die Basisnote.

"L'Homme Prada L'Eau" von Prada

Die erste Welle kühler Luft im Haus an einem heißen Tag oder der unerwartete Temperaturwechsel unter einem schattigen Baum: Diese Vorstellungen von Frische standen Pate für die neuesten Düfte von Prada: "La Femme Prada L'Eau" und "L'Homme Prada L'Eau". Für den Herrenduft gehen Amber und Schwertlilie eine Liaison mit rotem Ingwer, Kardamom und Neroli ein, während Noten der grünen Mandarine, verfeinert mit Sandelholz, eine neue Spannung aufbauen. Unwiderstehlich frisch!

"Eternity for Men Air" von Calvin Klein

"Eternity" und kein Ende. "Eternity Air for Men" ist ein aromatischer Fougère-Duft mit Kopfnoten aus Mandarinorangen, Wacholderbeere, marinen und ozonischen Noten, Lavendel, grüner Apfel und Veilchebblatt in der Herz- und Seegras, Patschouli und Ambergris in der Basis. Durch den so genanten Sky-of-the-Sky-Akkord fängt "Eternity Air Calvin Klein for Men" die gesamte Bandbreite der Stimmungen ein: Kühl, frisch, sinnlich.

"for him Bleu Noir Eau de Parfum" von Narciso Rodriguez

"Als Eau de Parfum verkörpert Bleu Noir geheimnisvolle Sinnlichkeit jetzt noch intensiver. Ohne aufdringlich zu wirken, hinterlässt sein entwaffnender und extrem verführerischer Duft einen bleibenden Eindruck", sagt Narciso Rodriguez über seinen jüngsten Herrenduft, den Parfumeurin Sonia Constant aus Ebenholz, blauer Zeder, Amber, Moschus und Vetiver komponiert hat.

"Polo Ultra Blue" von Ralph Lauren Fragrances

Mit "Polo Ultra Blue" präsentiert Ralph Lauren Fragrances eine ultra-frische Interpretation des ikonischen Bestsellers "Polo Blue" für den Mann, der sein Leben in perfektem casual-Style lebt. Zitrusnoten und Salz-Akkorde eröffnen den Duft, dessen Herz eine Kombination von Artical und Ambertonic - zwei patentieren Molekülen, die hier erstmals gemeinsam in einem Duft vorkommen, um ein völlig neues Gefühl von lange anhaltender, knackiger Frische zu vermitteln -, Basilikum, Eisenkraut, Salbei, Wacholder und einem salzigen Mineralakkord ist.

"Mr. Burberry Indigo"

Lässig, aber mit Stil. Mit dem Herrenduft "Mr. Burberry Indigo" präsentiert sich das britische Traditionshaus von seiner "casual" und relaxten Seite. "Mr. Burberry Indigo Eau de Toilette" ist ein frischer Duft mit feinen Zitrus- und Holznoten, wie ein kleiner Gruß von den Küsten Englands. Angereichert mit Veilchenblättern belebt Pfefferminzöl den Rosmarin und die Zitrone, Amber und Eichenmoos bringen Tiefe in das Aroma und runden die Komposition ab.

"Le Mâle Eau Fraîche" von Jean Paul Gaultier

"Le Mâle", der Klassiker von Jean Paul Gaultier präsentiert sich 2018 als "Eau Fraîche". Der orientalische Fougère-Duft, der dieses Jahr vom Künstlers André Saraiva "angezogen" wurde, verführt mit einem reinen, frischen Weichspüler-Akkord, verfeinert mit Tonkabohne, Sandelholz und Vanille - eine Kreation der Parfumeurin Nathalie Gracia-Cetto.

"Tommy Hilfiger The Weekend Getaway"

"Tommy Hilfiger The Weekend Getaway" ist ein belebender, frischer Duft, der durch warme Noten aus sanftem Vetivergras und Sandelholz zum Leben erweckt und von Extrakten aus Muskatellersalbei, frischem weißem Pfeffer und Bergamotte perfekt unterstrichen wird.

"Allure Homme Sport Cologne Travel Spray" von Chanel
"Bleu de Chanel Eau de Toilette Travel Spray" von Chanel

Mit leichten Gepäck verreisen und nicht auf seinen Duft verzichten müssen. Mit den Travelsprays (20ml sowie zwei Nachfüllungen) seiner Erfolgsdüfte "Allure Homme Sport Cologne" (das die Frische eines Eau de Cologne mit der Beständigkeit eines Eau de Toilette vereint) und "Bleu de Chanel Eau de Toilette" sorgt Chanel dafür, dass der Lieblingsduft jederzeit und überall genossen werden kann.

"Prada Luna Rossa Black"

"Prada Luna Rossa Black" ist das erste Eau de Parfum von Pradas Luna Rossa-Linie. Engelswurz (Angelika), Bergamotte und seine Energie bestimmen die Kopfnote und bereiten den Weg für die Herznote aus Patschuli und Kumarin, die auf einer harmonischen Basis ruhen. Der Duft ist sanft zu Beginn, hinterlässt aber einen intensiven Eindruck.

"Pure XS Eau de Toilette" von Paco Rabanne

Pure Fantasie, pures Verlangen. "Pure XS Eau de Toilette" verpflichtet sich den Extremen. Der Mann, der zu diesem Duft inspirierte, ist jung, wohlhabend, attraktiv und mit unbeschreiblichem Sex-Appeal ausgestattet. Die Parfumeurinnen Anne Flipo und Caroline Dumur haben für diesen Traumprinzen einen Duft aus explodierender Frische (Ingwer und Thymian) kreiert, der auf glühende Sinnlichkeit (Vanille, Myrrhe, Zimt und Moschus) trifft. Ein frischer, orientalischer Duft, der sowohl heiß und kalt als auch sanft und intensiv erscheint. Exzess in Reinkultur. Exklusiv bei Marionnaud.

"Boss Bottled United" von Hugo Boss

Kreiert für die Fußballweltmeisterschaft, aber nicht nur für Fußballer gemacht, sondern für alle Männer, deren Handeln von Loyalität, Integrität und Leidenschaft geprägt ist: Grüne Minze, Pfefferminze und Iris Concrete sorgen hier für Dynamik und Spritzigkeit. Vetiver, Patschuli und Cashmeran sorgen für holzige Wärme und Eleganz.

"Missoni Parfum pour Homme"

"Missoni Parfum pour Homme" ist ein markant frischer, vibrierender und strahlender Duft. Kreiert für einen Mann, dessen Eleganz authentisch, aber nie konventionell wirkt. Zum Auftakt eine Kombination aus Blättern und dem Fruchtfleisch grüner Zitronen, Pink Pomelo und Lavendel-Akkorden. Nuancen, die sich in der Herznote mit Ingwer, Macchia-Kräutern, Pomarose und einem Hauch von Jasmin-Blüten verweben. Der Drydown mit sanften Sandelholz-Nuancen und intensiven Akkorden von Eichenholz, Birke, Patchouli und Moschus hüllt ein wie ein edler Missoni-Cardigan. Eine Kreation von Parfumeurin Natalie Gracia-Cetto (Givaudan).

"Gentleman" von Givenchy

1975: Das Couturehaus Givenchy führt mit "Gentleman" einen überraschenden Duft ein. "Gentleman" ist eine kräftige Komposition mit einer stark von der Couture geprägten Aura, eine atypische Mischung aus Patschuli und Gewürzen mit ausgeprägter Persönlichkeit. Der Duft verleiht der Höflichkeit Würze und ermöglicht es einem Mann, sich hervorzuheben. Die Neuinterpretation verblüfft mit einem blumigen Twist, so überraschend wie ein unangepasster, eleganter Gentleman. Edle Iris, die klassischem Lavendel Schwung verleiht, bildet die Herznote dieses Dufts, der die Signatur des Meisterparfumeur-Duos Nathalie Lorson und Olivier Cresp trägt. Schmeichelnde, süße Birne sorgt auf explosive Art für zusätzliche Zärtlichkeit. Im Kontrast hierzu verleiht ein an das Original von 1975 anklingender, charakterstarker Patschuli- und Lederakkord dem Duft eine elegante Struktur. Exklusiv bei Marionnaud.

"Noir Anthracite" von Tom Ford

"Noir Anthracite" reflektiert das Licht im Dunkeln, mit dem Glanz von Bergamotte und Gewürzen vor dichtem schwarzen Holz. Die Kopfnote ist eine Mischung aus Bergamotte, kühlem Szechuan-Pfeffer und Ingwer. Die reiche Herznote besteht aus Tuberose und arabischem Jasmin und Galbanum. Die Basisnote ist geprägt von der Kombination von Patschuli mit feinem Zedern- und Sandelholz sowie indonesischem Ebenholz.

"Acqua di Giò Absolu" von Giorgio Armani

"Acqua di Giò" (1996) von Giorgio Armani revolutionierte die Duftwelt mit der Verbindung von natürlichen Ingredienzien und Hightech-Elementen. Nach "Acqua di Giò" und "Acqua di Giò Profumo" ist es dem Meisterparfumeur Alberto Morillas einmal mehr gelungen, das Konzept von männlicher Stärke und Freiheit neu zu interpretieren. Er schuf ein Manifest der Frische, getragen von marinen Noten und Patschuli, das die perfekte Balance zwischen aquatisch und holzig zaubert, und der Herznote ihre maskuline Sinnlichkeit gibt.

"Bulgari Man in Black Essence"

Das Eau de Parfum verbindet die lebhafte Frische von Bitterorange und süßem Rum mit einer sinnlichen Herznote aus dunkler Kakaobohne und pudriger Iris auf einer holzigen Basis. Besonders ist auch der Flakon des nigerianischen Künstler Laolu Senbanjo, der die tiefe Verbundenheit des Künstlers mit seinem Volk, seinen Wurzeln und seiner Tradition zeigt. Meister-Parfümeur Alberto Morillas: "Bulgari Man in Black Essence führt uns mit seiner ursprünglichen, maskulinen Ausstrahlung und seiner fast hypnotischen Wirkung tief in das Herz von Afrika. Die typische Handschrift von Bulgari Man in Black wurde für diese limitierte Edition um exotische Nuancen mit einer faszinierenden, provozierenden Intensität bereichert".

"Wanted by Night" von Azzaro

Tagsüber ein Draufgänger, nachts ein moderner Gatsby. Sein Duft? Ein olfaktorischer Flirt aus Weißer Zeder, Mandarine und Zimt, die die Partynacht einläuten. Um Mitternacht dann ist die Party in vollem Gange. Noten der Roten Zeder, vermischt mit der Feurigkeit von Kümmel und Weihrauch, wecken alle Sinne. Und dann ist auch diese Party zu Ende. Die Sinnlichkeit dieser Nacht liegt noch in der Luft - mit einem honigsüßen Tabak-Akkord und Noten von Zypresse und Atlaszeder. "Wanted by Night" wird ab August 2018 erhältlich sein.

"Extreme Speed" von Michael Kors

"Extreme Speed" ist das neue Eau de Toilette von Michael Kors für alle Männer, die energiegeladen durchs Leben ziehen. Koriander und andere Gewürze verbinden sich mit markanten Holznoten und Patschuli für moderne und dynamische Männlichkeit.

"Pirates Grand Reserve" und "Mint & Tonic", beide von Atkinsons

"Pirates Grand Reserve" von Atkinsons (mit einem Akkord-Trio aus Rum, schwarzer Schokolade und Vanille) ist ein Duft für Männer vom Schlag eines Sir Francis Drake, der die Weltmeere eroberte und - mit Charme und Charisma - auch seine Königin. "Mint & Tonic", der jüngste Duft aus Atkinsons Contemporary Collection, hingegen ist federleicht, gleichzeitig rasant und entspannt. Das Aroma von frisch zerstoßener Minze geht in eine melodiöse Brise aus floralen und krautigen Zitrusnoten über. Strahlende Mandarine, Limette und Ingwer verweben sich mit der wohlig trägen, erdigen Sinnlichkeit von Moschus und Zedernholz. Cheers!

"Acqua di Neroli" von Ermenegildo Zegna

In "Acqua di Neroli" von Ermenegildo Zegna zu finden ist natürlich die für die Zegna-Familie exklusiv angebaute Bergamotte, und zwar in Kombination mit Petitgrain Bigarade, Zitronenzesten, Veilchenblättern, Lavendel, Wassermelone und Freesien. Abgerundet wird das Eau de Toilette durch Zypresse, Rosmarin, Neroli und erdigen Hölzern, Cypriol Heart und Baum-Moos, Moschus und Sandelholz.

"Azzaro Solarissimo Favignana"

Mit diesem Duft lädt Azzaro ein, die letzten Strahlen eines Sonnenuntergangs vom Ufer der Insel Favignana zu genießen. Ein Moment, der eingefangen wird in einem feurigen, warmen und umhüllenden Eau de Toilette. Die fruchtigen Noten der italienischen Zitrone schenken dem Duft seine prägnante Frische. Im Herzen finden sich warme Noten von Rum Absolut und chinesischer Zeder, die dem Duft mystische Holzigkeit schenken und für Intensität und Tiefe sorgen. "Solarissimo Favignana" ist nach "Solarissimo Levanzo" und "Solarissimo Marettimo" der dritte Duft einer Linie, die den perfekten Sommertag von morgens bis abends darstellen.

"Colonia Pura" und "Colonia Sandalo", beide von Acqua di Parma

"Colonia Pura" ist eine moderne und raffinierte Interpretation des klassischen, italienischen Eau de Cologne (Das Original "Colonia" wurde 1916 in einer kleinen Werkstatt in Parma geboren). Ein frischer, spritziger Duft für einen modernen, selbstbewussten Mann, der Authentizität mit entspannter Eleganz kombiniert. Sonnige Bergamotte, Orangen und Petitgrain eröffnen den Duft. Die Herznote verzaubert durch eine besondere Kombination aus würzigen Noten von Koriander mit floralen Akzenten (Sambac-Jasmin-Absolue und Narzissen-Absolue). In der Basisnote Zedernholz, Patschuli und weißer Moschus, der dem Duft zusätzlich Tiefe verleiht.
Bei "Colonia Sandalo" enthüllen die erfrischenden Kopfnoten von Bergamotte, Zitrone, Orange und Petitgrain eine blumige Herznote aus Lavendel und würzigem Kardamom, ehe die weiche Tonkabohne in Verbindung mit Ambra ihren Abschluss in den cremigen und balsamischen Noten des Sandelholzes - dem Hauptprotagonisten des neuen Duftes - findet. "Colonia Sandalo" wird im Herbst 2018 erhältlich sein.

Louis Vuitton

Louis Vuitton präsentiert die erste Parfum-Kollektion für Herren seiner Geschichte. Meister-Parfümeur Jacques Cavallier Belletrud kreierte fünf maskuline Düfte für Entdecker, Pioniere und Freigeister. Die Düfte: "L'Immensité ist eine Verbindung aus Grapefruit, Ingwer und hochdosiertem Ambroxan. "Nouveau Monde" versteht sich als Hommage an den legendären, französischen Entdecker Savorgnan de Brazza. Passend dazu kombiniert Cavallier Kakao von der Elfenbeinküste mit Oud Assam aus Bangladesch und würzigem Saffran. "Orage" erhält aus der Kombination von Iris, Patschuli und Bergamotte sowie Vetiver aus Java seine Erdigkeit mit einer überraschend holzigen Note. "Sur la Route" möchte das Gefühl grenzenloser Freiheit einfangen. Hierfür mischt der Parfümeur Zitronen aus Kalabrien mit Zeder und Bergamotte. Seine ganz besondere Magie verleiht diesem Duft die Zugabe von Perubalsam. "Au Hasard" ist ein Duft für Waghalsige, die sich lieber von ihrem Instinkt als von Vernunft leiten lassen. Sandelholz aus Sri Lanka gepaart mit Moschuskörnern und Kardamom ergibt eine entsprechend würzige, charismatische Mischung. Die Herrendüfte sind in allen Louis Vuitton Stores erhältlich. www.louisvuitton.com

Aufgerufen am 03.12.2021 um 08:18 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/maennerduefte-shades-of-blue-33829777

Schlagzeilen