Lifestyle

Rezepte rund um den Kürbis

Von der Suppe über das Gulasch bis hin zum Brot finden Sie hier einige tolle Kochanleitungen rund um das Herbstgemüse.

Kürbiscremesuppe SN/pixabay
Kürbiscremesuppe

Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

Zutaten: 1 EL Maiskeimöl, 100 g Süßkartoffeln (geschält, klein geschnitten), 250 g Butternusskürbis (geschält, klein geschnitten), 1 EL gehackte Zwiebel, 1 TL Ingwer (fein geraspelt), ein Viertel von einem Apfel (klein gewürfelt), 200 ml Karottensaft, eine halbe Tomate, einen halben roten Paprika (klein geschnitten), 0,7 l Gemüsebrühe, eine Prise Muskatnuss, ein halber Mokkalöffel gehackten Knoblauch, Salz, Habibi und Ayurvedisches Gewürz.
Zubereitung: Öl erhitzen, alle Zutaten außer dem Karottensaft und Gemüsebrühe zugedeckt zehn Minuten sanft köcheln lassen. Dann Karottensaft und Gemüsebrühe zugießen, 15 Monaten weich garen, mixen und mit den Gewürzen abschmecken.

Herbstliches Lammragout und Tartes à la "Tischlein deck dich"

Lammragout mit Kürbis-Mangold Gemüse
Zutaten: 400 g Lammschulter (gewürfelt), 400 g Kürbis, 400 g Zucchini(beide gewürfelt, 2 Zwiebeln, 2 Karotten (beide geschnitten), 1 gewürfelte Tomate, 250 g Mangold, Kreuzkümmel,Curry Ihrer Wahl, Paprika,1/8 l Weiß- wein, ein Schuss Sherry, 100 g Butter.
Zubereitung: Das Lammfleisch in Olivenöl scharf anbraten und mit Kreuzkümmel, Curry und Paprikapulver würzen. Mit einem Schuss Sherry ablöschen und etwa 1,5 Stunden im eigenem Fond dünsten (bei Bedarf mit Wasser aufgie- ßen). Zwischendurch die gewürfelten Zwiebeln, Karotten, Zucchini, Kürbis und die Tomate in einem separaten Topf in Butter kurz braten und dem geschmorten Lammragout beigeben. Dann das Gemüse noch etwa 15 Minuten gemeinsam mit dem Lammragout dünsten. Abschmecken.
Mit Ziegenfrischkäse überbackene Tartes
Für die Tartes: 250 g Dinkel-Vollkornmehl, 125 g Butter, 1 Ei, etwas zerstoßene steirische Walnuss. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Kleine Tarte-Förmchen damit auslegen und blind backen (also ohne Füllung).
Für den Lavendelhonig: 4 EL Blütenhonig, 1/16 Liter Weißwein, einen Handteller voll Lavendelblüten. Alle Zutaten im Weißwein ungefähr zehn Minuten lang einkochen.
Für die Füllung benötigen Sie 100 g Jungzwiebeln, 2 Tomaten, 1 kleine Zucchini, 1 gelben Paprika, 150 g Ziegenkäse. Alle Zutaten kleinwürfelig schneiden und in einer Pfanne in etwas Olivenöl kurz braten, dann den Ziegenkäse untermischen. In die Förmchen füllen und 15 Minuten bei 170 Grad backen, mit Lavendelhonig glasieren und fertig backen.

Kürbisgulasch

Zutaten für 6 Portionen
650g Schweinsschulter
1 Stk Zwiebel (groß)
1 EL roter Paprika edelsüß
2 EL Essig
50g Schmalz
1 Stk Tomate (groß)
1 EL Tomatenmark
1 Prise Salz und Pfeffer
0.25 l Sauerrahm
40g Mehl
1kg Riesenkürbis
1 Prise Kümmel
Zubereitung:
1. In einem größeren Topf die fein geschnittene Zwiebel anrösten; das klein geschnittene Fleisch dazugeben und ebenfalls anrösten, so daß es leicht Farbe annimmt. Die Hälfte des Paprikas und die Hälfte des Essigs beifügen sowie dann würfelig geschnittene Paradeiser, das Paradeismark und die Gewürze.
2. Mit 5 EL Suppe oder Wasser aufgießen und etwa 25 Minuten dünsten. Wenn nötig, dazwischen etwas mehr Flüssigkeit angießen.
3. Nun den Riesenkürbis schälen, die Kerne herauslösen und den Kürbis fein nudelig schneiden oder mit der Küchenmaschine raspeln.
4. Dann die Kürbismasse zum Fleisch mischen, mit der 2. Hälfte Paprika und dem restlichen Essig würzen, mit Suppe oder Wasser und Suppenwürze aufgießen und alles zusammen weichdünsten.
5. Zum Schluß den Sauerrahm mit etwas Mehl verrühren und mit dem Kürbisgulasch gut verkochen lassen. Wenn nötig nachwürzen, das Gulasch soll pikant säuerlich, aber nicht zu sauer schmecken.
Tipps zum Rezept
Als Beilage eignen sich Kümmel-, Petersil- oder Salzkartoffeln - kann in einem ausgehöhlten Kürbis serviert werden.

Kürbislasagne

Die Kürbislasagne schmeckt vorzüglich und ist ein tolles Rezept in der Kürbiszeit. Mit Kürbiskernen verfeinert, schmeckt es unverwechselbar.
Zutaten für 8 Portionen:
150ml Obers
80ml Gemüsesuppe (klar)
200g Käse (gerieben)
500g Lasagneblätter
1.5kg Kürbis (Hokkaido)
6 EL Tomatenmark
1 Stk Zwiebel
1 Prise Kräuter nach Wahl (frisch, gehackt)
1 Schuss Olivenöl zum Anbraten
1 Prise Salz und Pfeffer
120g Kürbskerne
Zubereitung:
1. Für diese köstliche Kürbislasagne zuerst den Kürbis schälen, Kerne entfernen und das Fleisch in ca 1x1 cm dicke Scheiben schneiden.
2. Zwiebeln fein hacken und in etwas Olivenöl goldgelb dünsten. Die Kürbisstücke zufügen und kurz mitrösten. Einen Schuß Gemüsesuppe zugeben und auf kleiner Flamme bissfest dünsten. Mit den Gewürzen und Kräutern herzhaft abschmecken.
3. Die Lasagneblätter für ca. 5 Min. in kochnedes Wasser mt einer Prise Salz geben (vorkochen). Herausnehmen und beiseite stellen.
4. In einer gefetteten Lasagneform den Boden mit dem Kürbisgemüse belegen. Dann eine Schicht vorgekochter Lasagneblätter drauf geben. Mit Kürbskernen bestreuen.
5. Wieder eine Schicht Kürbisgemüse drauf geben. Diesen Vorgang so lange wiederholen bis das Kürbisgemüse, die Lasagneblätter und die Kürbiskerne aufgebraucht sind. Zum Schluß mit den Lasagneblättern abschließen.
6. Das Tomatenmark mit Obers verrühren und über die Kürbislasagne geben. Darauf den übrigen Käse verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 30-40 Minuten überbacken.

Apfel-Kürbis-Marmelade

Die Apfel Kürbis Marmelade verwöhnt den Gaumen durch ihren Geschmack. Hier ein schnelles Rezept für eine tolle Marmelade.
Zutaten für 1 Portion:
1 EL fein geriebenen Ingwer
1kg Gelierzucker
500g Muskat Kürbis
1 Stg Zimt
500g Äpfel
3 Stk Zitronensaft
Zubereitung:
1. Äpfel und Kürbis schälen und kleinwürfelig schneiden. Mit Zitronensaft sofort mischen und mit Zimtstange und Ingwer weich kochen.
2. Zimtstange entfernen und Gelierzucker einrühren. Unter ständigem Rühren 4 Minuten kochen lassen. Die Marmelade sofort in saubere Gläser füllen und gut verschließen.

Zucchini-Kürbis-Eintopf

Ein einfaches Rezept für köstlichen und gesunden Zucchini-Kürbis-Eintopf mit Hühnerfleisch als tollen Hauptgang.
Zutaten für 3 Portionen:
2 Stk Zucchini
1 Stk Zwiebel
300g Kürbis (Fruchtfleisch)
1 Stk Hühnerbrust
250ml Hühnersuppe
1 EL Paprikapulver
1 TL Majoran
1 Msp Kümmel (gemahlen)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Öl
1 Schuss Essig
Zubereitung:
1. Als erstes wird der Kürbis geschält, die Kerne entfernt und mit den gewaschenen Zucchini in ca. 1 cm große Würfel geschnitten. Auch die Zwiebel wird geschält und fein würfelig geschnitten. Die Hühnerbrust in mundgerechte Stücke schneiden.
2. In einen großen Topf etwas Öl geben und die Zwiebel darin andünsten. Den geschnittenen Kürbis dazugeben sobald die Zwiebel glasig sind und für ca. 5 Minuten mit anbraten.
3. Mit dem Paprikapulver gewürzt kann mit Essig und Hühnersuppe abgelöscht werden. Nun kommt der Majoran, Kümmel, Salz und Pfeffer dazu. Der Sud wird einmal aufgekocht und dann das Hühnerfleisch hineingegeben.
4. Bei reduzierter Hitze für 5 Minuten ziehen lassen, dann die Zucchini dazugeben und für weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen. Ist das Gemüse schön weich gekocht, nochmals abschmecken und anrichten.

Würzige Kürbispommes aus dem Ofen

Diese würzigen Kürbispommes aus dem Ofen schmecken der ganzen Familie. Hier das Rezept zum Ausprobieren.
Zutaten für 4 Portionen:
1 Stk Butternutkürbis 1-1,3 kg
3 EL Sesamöl
1 TL Salz
1.5 TL Currypulver
0.5 TL Knoblauchpulver
0.5 TL Zwiebelpulver
3 Prise Chilipulver
Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Kürbis halbieren, schälen und entkernen. Den entkernten Kürbis in große Stäbchen wie Pommes schneiden.
2. Die Kürbisstäbchen in eine große Schüssel geben. Öl darüberträufeln, Salz, Currypulver, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver und Chilipulver darüberstreuen und gut durchschwenken bis alle Stäbchen mit der Gewürzmischung überzogen sind.
3. Die gewürzten Kürbisstäbchen auf das Backblech legen. Darauf achten, das sie sich nicht berühren, denn sie sollen rundum knusprig werden.
4. Das Blech in den Ofen schieben und 25-35 Minuten knusprig backen, nach der Hälfte der Backzeit einmal mit der Backschaufel wenden oder durchrütteln.
Tipps zum Rezept
Mit einem Dip ein genialer Snack auch mit anderen Gewürzen!

Weiches Kürbisbrot

Ein besonders saftigen Gebäck ist dieses Kürbisbrot. Ein einfaches und tolles Rezept zur Kürbiszeit.
Zutaten für 4 Portionen:
250ml Milch, lauwarm
2 TL Butter
2 TL Zucker
1 TL Salz
1 Pk Trockenhefe
500g Mehl
300g Kürbisfleisch
Zubereitung:
1. Das Kürbisfleisch würfeln und in Salzwasser 10-15 Minuten weich kochen, danach abgießen und abtropfen lassen. Das Kürbisfleisch in einen Mixbecher geben und pürieren, danach Milch sowie Butter zugeben und nochmals mixen.
2. Das Mehl zusammen mit Zucker, Salz und Hefe in einer großen Schüssel vermengen. Das Kürbis-Milch Gemisch untermischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig abgedeckt 40 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen annähernd verdoppelt hat.
3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche nochmals gut durchkneten, danach in eine Kastenform legen und erneut für 25 Minuten gehen lassen.
4. Das Brot in den kalten Backofen schieben und bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 35-45 Minuten backen. Das Brot aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.11.2018 um 01:31 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/rezepte-rund-um-den-kuerbis-56333965

Kommentare

Schlagzeilen