Lifestyle

Zauber & Magie: Winterdüfte

Weich, schmeichelnd und sinnlich: Die aktuellen Winterdüfte lassen es auf vielfältige Weise warm ums Herz werden.

Hölzer und Harze, Amber, Weihrauch, Myrrhe und Patschuli, Gewürze und ein Meer von Blüten: Die Winterdüfte schöpfen aus dem Vollem und bedienen eine Bandbreite, die von dezent-luxuriös bis orientalisch-opulent und fantastisch anders reicht. Sinnliche, geheimnsivolle Mixturen - Winterdüfte sind generell schwerer - sind sie allesamt. Und alle erzählen sie Geschichten: Von Märchen aus 1001 Nacht, von Erinnerungen und Sehnsüchten, von Träumen. Mit einem Wort: Zauberhaft.

Angel Etoile des Rêves, Thierry Mugler

Ein intimes Ritual, das "Angel" von Thierry Mugler aus der Boudoir-Tradition entlehnt hat, ist "Etoile des Rêves", ein Parfum für die Nacht. Haut und Leintuch werden parfümiert, die Nacht kann sich in eine seidenzarte Liebkosung verwandeln. Eine sanfte Facette des legendären Gourmand-Parfums, das durch weißen Moschus eine weiche Ausprägung erhält.

Eau Sacrée, James Heeley

"Eau Sacrée" ist ein intensiver, warmer, geheimnisvoller Unisex-Duft, der von Weihrauch-Noten dominiert wird. Seit Anbeginn der Zeit schreibt man Weihrauch heilige, reinigende Kräfte zu. Er soll die Seele von irdischen Sorgen befreien und den Geist in höhere Sphären tragen. Dem Extrait de Parfum "Eau Sacrée" (mit Zistrose in der Kopfnote, Weihrauch, Patschuli und Rose in der Herznote sowie Myrrhe, Moschus, Amber, Vetiver und Gewürzen als Basis) gelingt das ganz sicher. Düfte von James Heeley sind bei Le Parfum in Wien erhältlich.

Patchouly Eau de Parfum, Etro

Patschuli gilt als einer der "ältesten" Duftstoffe. Extrem facettenreich - erdig dunkel, aber auch hell grün, holzig klingend - verleiht Patschuli jedem Duft eine intensiv exotische Ausstrahlung. Etros "Patchouly Eau de Parfum" - das Eau de Toilette ist bereits länger erhältlich - mit Zitrusnoten, Sandel- und Zedernholz, Amver, Vanille, Tonkabohne, Labdanum und Patchouli Absolu ist da keine Ausnahme. Patschuli-Fans werden es lieben.

Moonlight Patchouli, Van Cleef & Arpels Collection Extraordinaire

"Moonlight Patchouli" ist eine Hommage an die charismatische Aura, die Patschuli umgibt, ein mysteriöses Spiel aus Licht und Schatten, eine duftende Interpretation des Mondes. Wie unter mondhellem Himmel inszeniert, erstrahlt Patschuli: Die florale Herznote lässt Bulgarische Rose und Iris erblühen. Die Basisnote hallt mit einem Wildleder-Akkord und mit Leder- und Frucht-Nuancen noch lange und intensiv nach. Der Duft, den Sonia Constant kreiert hat, entfaltet auf der Haut von Männern seinen holzigen und ledrigen Charakter, auf der Haut von Frauen eine eher floral geprägte, pudrige Signatur.

Baptême du feu, Serge Lutens

Mit "Baptême du feu" (Feuertaufe), dem neuen Duft aus der "Black Collection" erinnert sich Duftmagier Serge Lutens an die Jahrmärkte seiner Kindheit in Nordfrankreich: Ein köstlich-intensiver Unisexduft aus gebrannter Orangenschale, Ingwer, Zimt und Castoreum.

00 Auriel, Odin New York

"Auriel" (Eau de Parfum) ist ein intensiver, holziger Duft mit einer ausgewogenen Balance femininer und maskuliner Akzente, erhaben und majestätisch. Von der Struktur her ist "Auriel" ein animalisch-holziger Oud-Duft. Sein Beeren-betonter Auftakt und die floral geprägte Herznote (Rosenabsolue, Jasmin, Maiglöckchen) jedoch verleihen dem starken Charakter sanfte Fülle und sinnliche Ausstrahlung.

Dahlia Divin Le Nectar de Parfum, Givenchy

Mimose, arabischer Jasmin, Sandelholz, Tonkabohne und Moschusvanille: "Le Nectar de Parfum" von Givenchy präsentiert sich rundum luxuriös. Exklusiv bei Marionnaud erhältlich.

"#hastag", "elixir de bombe" und "wanderlust", 27 87 Perfumes

"27 87 Perfumes" ist eine junge, spanische Marke, die Düfte für "Digital Natives", der Generation der Gründerin Romy Kowalewski, macht. Bei "#hastag" (kreiert von Daniela Andrier) wurden Weihrauch, Zedernholz, Iris und Veilchenblättern mit Aldehyden kombiniert, die normalerweise in Weichspülern zu finden sind und nicht in der feinen Parfümerie. Sie geben dem Duft seinen metallischen, digitalen Touch. "wanderlust" (von Shyamala Maisondieu) mit Shisoblättern, maritimem Calone, Anis, Fenchel, weißen Blüten und Minze steht für Reiselust und Fernweh. Bei "elixir de bombe" (von Mark Buxton) mit Mandarine, rotem Pfeffer, Ingwer, Steinrose und Himbeere, gibt süßliches Karamell in der Basis den richtigen Biss und macht den Duft zum Elixier. "27 87 Perfumes" ist bei Kussmund in Wien (www.kussmund.wien) erhältlich.

Sì Le Parfum, Giorgio Armani

"Sì Le Parfum" ist die exklusivste Variante von Giorgio Armanis "Sì". Der moderne Chypre-Duft erstrahlt in neuer Sinnlichkeit und bezaubert durch eine harmonische Balance von strahlender, schwarzer Johannisbeere und glühendem Amber. Weihrauch hüllt die Herznote aus Jasmin Absolue ein, mit balsamischem Benzoin, Vanille, Cistus Absolue und Patschuli-Essenz gewinnt der Amber-Akkord an Opulenz und hüllt die Haut in Wärme.

Exquisite Musk aus der Oriental Collection, Yves Saint Laurent

Wie alle anderen fünf Düfte der Oriental Collection spielt "Exquisite Musk" mit Kontrasten. Die kräftige Basis bilden Oud-Holz, eine Mischung aus Moschus, Patschuli und Labdanum-Akkorden. Diesen brodelnden Mix durchzieht eine Rosen-Essenz mit Muskatnuss und Zimt-Akkorden, während Ingwer darüber tänzelt. Sinnlichkeit von zeitloser Raffinesse.

Replica Eau de Parfum, Maison Martin Margiela

Als Anklang an die "Artisanale' Haute Couture-Welt von Maison Martin Margiela unter der kreativen Leitung von John Galliano, präsentiert das Haus seine erste Kollektion von vier Eau de Parfums. Basierend auf dem Konzept von Erinnerungen und Emotionen, die in Düfte umgewandelt werden, treten vier unterschiedliche Universen zu Tage: ein orientalischer Leder-Duft (Across Sands), ein weißer, floraler Aldehyd-Duft (Dancing on the Moon), ein grüner, pflanzlicher Duft (Soul of the Forrest) und ein frisches, "Cologne-ähnliches Eau de Parfum (Flying).

Modern Muse Nuit, Estee Lauder

"Modern Muse Nuit" ist "Modern Muse" in einer glamourösen, mysteriösen, opulenten Form, die auf den Kontrast hypnotischer Blüten (blaue Kamille, Jasmin) und verführerischer Hölzer setzt.

Replica Filters, Maison Martin Margiela

"Replica Filter" sind zwei Düfte auf Öl-Basis, die zum Layering mit jedem anderen der zehn Replica-Düfte gedacht sind. "Glow" bringt die leuchtende Energie eines Dufts zur vollen Entfaltung. "Blur" ist ein strahlender Weichzeichner, der mit reinen Aldehyd-Tönen, Jasmin und Moschus jeden Duft abfedert.

Flowerbomb Precious Oil, Viktor & Rolf

Mit dem "Flowerbomb Precious Oil" bei dem das Blumenbouquet stärker und sinnlicher ist, präsentieren Viktor & Rolf ein raffiniertes Duft-Ritual: Das Öl wird Tropfen für Tropfen auf die Pulspunkte der Haut aufgetragen und verbindet sich perfekt mit dem Eau de Parfum.

My Burberry Black, Burberry

"My Burberry Black" ist eine intensive Interpretation von "My-Burberry", inspiriert durch den klassischen schwarzen Trenchcoat und London in der Dämmerung. In dem Eau de Parfum verschmelzen Noten von Jasminblüten und Pfirsichnektar mit Akkorden von kandierten Rosen. Amber und Patschuli verleihen der Komposition in der Basis eine intensive und warme Note.

Liquid Cashmere Collection, Donna Karan

Drei Mal Kaschmir - "Cashmere Blush", "Cashmere White" und "Cashmere Black" - präsentiert Donna Karan mit ihrer "Liquid Cashemere Collection" und damit drei Duftfacetten, die je nach Stimmung allein oder miteinander kombiniert werden können. Exklusiv bei Marionnaud erhältlich.

Aromatics in black, Clinique

Die elegante Komposition verbindet klare fruchtige Noten (Pflaumenblätter, Rosa Grapefruit, Bergamotte) mit exotisch-sinnlichen Komponenten (Osmanthus, Jasmin, Neroli, Myrrhe, Vetiver und Tonkabohne). Eine neue Variante von Cliniques Klassiker "Aromatics".

Eau Sensuelle, Bottega Veneta

"Eau Sensuelle" setzt die Zusammenarbeit zwischen Bottega Venetas Kreativdirektor Tomas Maier und den Meisterparfümeuren Michel Almairac und Mylène Alran fort. Der fruchtig-florale und ledrige Chypre-Duft öffnet sich mit einem eleganten Akkord aus Gardenien und Jasmin, vermischt mit samtigem Pfirsich. Die charakteristische Ledernote der Bottega Veneta Parfums wird hier mit Vanille und indonesischem Patschuli kombiniert.

La Nuit Trésor L'Eau de Parfum Caresse, Lancôme

Lancômes "La Nuit Trésor" erfindet sich neu als und zwar als "Haut-Duft". Das "L'Eau de Parfum Caresse" entlockt der Rose neue, sehr sinnliche Facetten. Sehr sanft, umschlungen von einem Akkord aus Tonkabohne und Mandelblüte, enthüllt sich in Verbindung mit weißem Moschus seidige Zartheit. Die Essenz der Damaszener Rose wird dabei von Bergamotte-Essenz und von strahlenden, prickelnden Himbeer- und Litchi-Akkorden aufgefrischt und gleichzeitig von ihnen übermannt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.11.2018 um 10:41 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/zauber-magie-winterduefte-603556

Schlagzeilen