Mitgekocht

Innviertler Spezialrezept: Die Rupfhauben von der Mama

Die billigste Haubenküche der Welt. Wenn Omikron durch das Land fegt, hilft nur noch eine liebevolle Erinnerung Mamas an Oma.

Der eiskalte Wind pfeift draußen ums Eck. Kein Grund zum Ärger: Denn drinnen ist es warm. Und es duftet himmlisch nach Milch, Äpfeln und Zucker. Heute habe ich für unsere Serie "Mitgekocht" meine Eltern besucht. Mir stand der Sinn am Tag des Höchststands der Infektionszahlen eben nach der sogenannten guten alten Zeit. Also bestellte ich bei meiner Mutter eine Rupfhaube. Für über 50-Jährige, die im Grenzraum zwischen dem Innviertel und Niederbayern aufgewachsen sind, ist das ein wohliges Kindheitsgericht. Warum es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 10:42 auf https://www.sn.at/leben/mitgekocht-innviertler-spezialrezept-die-rupfhauben-von-der-mama-116152033